• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

AHL: Endspurtsieg für Neumarkt, Schlappe für Sterzing

Jakub Muzik erzielte nach dem 1:0 auch Neumarkts 3:3 in Unterzahl.

Jakub Muzik erzielte nach dem 1:0 auch Neumarkts 3:3 in Unterzahl.

7. Dezember 2017, 23:08 Eishockey

Am Donnerstagabend wurden in der Alps Hockey League zwei Begegnungen ausgetragen, beide in Südtirol. Während Neumarkt einen knappen, späten Sieg feiern durfte, bezog Sterzing eine bittere Niederlage.

Neumarkt war als Außenseiter ins Match gegen Lustenau gegangen, erstens weil die „Wildgänse“ 13 Punkte weniger auf dem Konto hatten als die Gäste aus Vorarlberg und zweitens weil vier Spieler teils wegen Verletzung und teils wegen U20-Nationalteam-Einberufungen fehlten. Davon merkten die fast 400 Zuschauer aber nichts und erlebten ein abwechslungsreiches Match mit dem glücklicheren Ende für die Hausherren.

Nach dem torlosen ersten Drittel brachte der Tscheche Muzik Neumarkt zu Beginn des 2. Drittels mit 1:0 in Führung. Mit einem Doppelschlag gegen Drittelhälfte drehten Koczera und Stastny das Ergebnis zugunsten von Lustenau. Noch vor der zweiten Drittelsirene sorgte Sullmann für den erneuten Ausgleich. Dank Oberscheider gingen die Vorarlberger kurz nach Wiederbeginn erneut in Führung. Zwei besondere Tore brachten aber eine neuerliche Wende: Zuerst erzielte Muzik in Unterzahl seinen zweiten Treffer und dann gelang dem US-Amerikaner Harcharik noch der Siegestreffer eine winzige Sekunde vor Ende der regulären Spielzeit. Neumarkt hat damit in der Tabelle Fassa überholt.  


Asiago nicht mehr Sterzings Lieblingsgegner

Die Broncos Sterzing hatten zuletzt fünf Heimspiele hintereinander gegen Vizemeister Asiago gewonnen und auch das Hinspiel im Veneto hatten die Broncos für sich entschieden. Daher war man in Sterzing recht zuversichtlich, auch wenn in der AHL drei der letzten vier Spiele verloren gingen. Doch letztendlich wurde diese Negativserie fortgesetzt.

Die ersten beiden Drittel verliefen ähnlich: Asiago ging in Führung und Sterzing glich zweimal aus – zuerst dank Bahensky und im zweiten Drittel dank Brunner. Doch damit schienen die Hausherren ihr Pulver verschossen zu haben. Nach Asiagos Tor durch Casetti nach wenigen Sekunden des Schlussdrittels hatten die Broncos nichts mehr entgegenzusetzen und kassierten in der Schlussphase dann noch den vierten Gegentreffer.

Sterzing bleibt damit auf dem siebten Tabellenrang, während Asiago punktemäßig mit Jesenice auf Rang zwei gleichzieht.


Der 21. AHL-Spieltag im Überblick:

Feldkirch - Ljubljana 6:1 (am Dienstag ausgetragen)

Fassa - Ritten 3:4 (am Mittwoch ausgetragen)

Gröden - Bregenzerwald 4:3 (am Mittwoch ausgetragen)

Zell am See - Cortina 0:3 (am Mittwoch ausgetragen)

Neumarkt - Lustenau 4:3
1:0 Muzik (22.40), 1:1 Koczera (30.54), 1:2 Stastny (32.19), 2:2 Sullmann M. (39.04), 2:3 Oberscheider (42.55), 3:3 Muzik (52.32), 4:3 Harcharik (59.59)

Sterzing - Asiago 2:4
0:1 Bardaro (15.06), 1:1 Bahensky (19.57), 1:2 Scandella (32.46), 2:2 Brunner (36.10), 2:3 Casetti (40.13), 2:4 Benetti (59.44)


Die Tabelle:

1. Rittner Buam 50 | 21 Spiele
2. HDD SIJ Acroni Jesenice 45 Punkte | 20
3. Migross Supermercati Asiago Hockey 45 | 21
4. FBI VEU Feldkirch 42 | 21
5. HC Pustertal 40| 21
6. HK SZ Olimpija Ljubljana 38 | 22
7. WSV Sterzing Broncos Weihenstephan 36 | 21
8. SG Cortina Hafro 33 | 21
9. EC Bregenzerwald 33 | 21
10. EHC Alge Elastic Lustenau 28 | 21
11. EK Zeller Eisbären 28 | 22
12. EC ‚Die Adler‘ Stadtwerke Kitzbühel 27 | 20
13. HC Gherdeina valgardena.it 24 | 22
14. Red Bull Hockey Junior 22 | 15
15. HC Neumarkt Riwega 18 | 21
16. HC Fassa Falcons 17 | 21
17. EC Klagenfurter AC II 2 | 21


SN/ds

Alter: 3 Tag(e)