• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Das Motto lautet: Aufgegeben wird nur die Post

Der HCB will am Dienstag endlich jubeln (Foto Antonello)

Der HCB will am Dienstag endlich jubeln (Foto Antonello)

20. März 2017, 16:00 Eishockey

Zugegeben: Die Chancen, dass der HCB Südtirol Alperia noch ins Finale der EBEL-Meisterschaft einzieht, sind gering. Nach der Niederlage am Sonntag im dritten Halbfinale gegen Wien steht es in der Serie mittlerweile 3:0 für die Österreicher. Aufgegeben wird im Lager der Weiß-Roten vor dem vierten Halbfinalspiel am Dienstagabend um 19.45 Uhr in der Eiswelle aber allerhöchstens die Post.

Die Pleite in Wien schmerzte. Der HCB hat auch am Sonntag wieder gezeigt, dass er mit der österreichischen Startruppe mithalten kann. Für die wenigen Fehler zahlen die Foxes zurzeit aber einen (zu) hohen Preis.

Die Moral der Geschichte: Bozen steht mit dem Rücken zur Wand und darf sich keinen Fehltritt mehr leisten – ansonsten geht’s in den Sommerurlaub. Am Dienstagabend kommt es in der Bozner Eiswelle zum vierten Halbfinale, das gleichzeitig auch der erste Match-Puck für die Vienna Capitals ist. Die Wiener wollen den Sack natürlich schon zu machen, werden in Bozen aber auf eine Mannschaft treffen, die hochmotiviert und voll euphorisiert ist.


Tom Pokel: „Wollen uns endlich belohnen“

„Wir wissen, dass wir in dieser Serie oft nicht belohnt wurden und auf der anderen Seite zu viel zugelassen haben“, analysiert Coach Tom Pokel, „das wichtigste ist aber, dass wir immer alles gegeben haben. Das stimmt mich positiv. In den Play-Offs machen Episoden den Unterschied, und hier ist das Glück noch nicht auf unserer Seite. Ich denke, die Eiswelle wird am Dienstag wieder voll sein. Das ist ein großer Vorteil, mit dem wir der Serie hoffentlich eine Wendung geben können.“

Beim HCB werden die Langzeitverletzten Brodie Reid, Nick Palmieri und Joachim Ramoser fehlen. „Das sind drei sehr wichtige Spieler“, so Pokel, „deshalb bin ich noch stolzer darauf, was die Mannschaft gerade leistet. Jetzt wollen wir uns endlich belohnen – und in der Eiswelle den ersten Sieg einfahren.“


EBEL, Play-off-Halbfinals, Spiel 4 (am Dienstag, 21. März um 19.45 Uhr)

HCB Südtirol Alperia – Vienna Capitals
Best-of-seven-Serie: 0:3

EC Klagenfurter AC – Red Bull Salzburg
Best-of-seven-Serie: 1:2





Von: pg/td
Alter: 6 Tag(e)