• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

EBEL: Die Siegesserie der Foxes reißt

Der Puck zappelt im Netz (Foto: Antonello Vanna)

Der Puck zappelt im Netz (Foto: Antonello Vanna)

16. Oktober 2016, 19:47 Eishockey

Sechs Mal hat der HCB Südtirol Alperia zuletzt in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) in Folge gewonnen. Am Sonntag ging diese Serie zu Ende. Für die Foxes setzte es vor heimischem Publikum erstmals seit dem 23. September wieder eine Niederlage. Die Weiß-Roten zogen zu Hause gegen den Dornbirner EC mit 1:2 den Kürzeren.

In den ersten Spielminuten brannte es vor dem Bozner Gehäuse zwei Mal lichterloh, Goalie Melichercik musste Schwerstarbeit verrichten. Danach übernahmen die Foxes das Spielgeschehen und erspielten sich mehrere Tormöglichkeiten. Seymours Granate, ein Sololauf von Yogan und eine Riesenmöglichkeit für Bernard nach toller Vorarbeit von Kearney führten aber nicht zur Bozner Führung. 

Vier Minuten vor Drittelende schickten die Schiedsrichter Jesse Root auf die Strafbank und es dauerte nur wenige Sekunden, bis Arniel von der blauen Linie abzog und Melichercik überraschte. Die Foxes waren von dem Tor der Gäste leicht geschockt und konnten sich danach zweimal bei ihrem Torhüter bedanken, welcher das zweite Tor der Vorarlberger verhinderte.



Der HCB Südtirol Alperia begann das Mitteldrittel in Überzahl, dieses brachte aber nichts ein. Die ersten zehn Minuten tat sich auf der Eisfläche relativ wenig und das Spiel plätscherte ohne Höhepunkte dahin. Die Foxes konnten auch ein weiteres Powerplay nicht nutzen. Gegen Mitte des Drittels erhöhten die Bozner urplötzlich das Tempo, drückten vehement auf den Ausgleich und die Chancen häuften sich. Ein knallharter Schuss von Gellert verfehlte das Ziel, Kearney bediente Bernard vor dem Tor welcher Volley übernahm, Reid tauchte alleine vor dem Goalie der Bulldogs auf und auch Palmieri brachte die Scheibe nicht im Gehäuse von Hardy unter. Vier Minuten vor Drittelende hatten die Bozner eine weitere Überzahlsituation, Palmieri verlor die Scheibe leichtsinnig im Angriffsdrittel und Petrik hatte somit freie Bahn und ließ Melichercik keine Chance. In der letzten Minute warfen die Foxes alle Kräfte nach vorne und ein Getümmel vor dem Tor der Gäste blieb auch ohne Erfolg.

Die Foxes gingen im letzten Spielabschnitt ein sehr hohes Tempo und schnürten die Gäste ein ums andere Mal in deren Drittel ein. Nach drei Minuten spielte Reid seinen Sturmpartner Yogan frei, dieser zögerte aber zu lange. Gleich im Anschluss bügelte Nick Palmieri seinen Fehler wieder aus, indem er ein Zuspiel von Oleksuk über den Dornbirner Tormann lupfte. Bei den Bozner keimte wieder Hoffnung auf. Doch mehrere guten Möglichkeiten wurden ausgelassen. Die Foxes versuchten es in den letzten beiden Spielminuten mit sechs Feldspielern und der sogenannten Brechstange, aber Gellert mit einem Gewaltschuss und Jesse Root blieben erfolglos.  



EBEL, 10. Spieltag (Sonntag, 16. Oktober 2016)

HCB Südtirol Alperia - Dornbirner EC 1:2 (0:1, 0:1, 1:0)
0:1 Arniel (15.45/PP), 0:2 Petrik (35.43/SH), 1:2 Palmieri (44.17)
Zuschauer: 2652

HC TWK Innsbruck - UPC Vienna Capitals 2:4 (1:2, 0:1, 1:1)
0:1 Nödl (3.29), 0:2 Bowman (13.19/PP), 1:2 Smith (17.18), 1:3 Tessier (38.20/SH), 1:4 Fraser (50.24), 2:4 Huber (58.07/PP)
Zuschauer: 2600

EC KAC - EC VSV 5:3 (0:1, 3:1, 2:1)
0:1 Locke (8.45/PP2), 1:1 Bischofberger (24.09), 2:1 Neal (27.50/PP), 2:2 Bacher (28.30), 3:2 Lundmark (35.18), 4:2 Lundmark (47.49/SH), 5:2 Strong (54.15), 5:3 Jokela (55.00)
Zuschauer: 4945

EHC Liwest Black Wings Linz - Moser Medical Graz 99ers 4:2 (0:0, 1:1, 3:1)
0:1 Beach (25.47), 1:1 Gaffal (35.40), 2:1 DaSilva (40.56), 3:1 Schofield (47.10), 3:2 Setzinger (48.39), 4:2 Hisey (59.25/PP/EN)
Zuschauer: 4500

HC Orli Znojmo - Olimpija Laibach 2:3 (1:0, 1:1, 0:2)
1:0 Sulak (3.54), 2:0 Bartos (27.01), 2:1 Pesut (30.35/SH), 2:2 Pesut (44.24), 2:3 Ograjensek (47.36)
Zuschauer: 2653

Fehervar AV19 - EC Red Bull Salzburg 1:3 (1:0, 0:1, 0:2)
1:0 Manavian (11.40), 1:1 Latusa (30.14), 1:2 Trattnig (49.43), 1:3 Welser (59.30/EN)
Zuschauer: 2732


Die Tabelle: 

1. EC Red Bull Salzburg 22 Punkte
2. UPC Vienna Capitals 22
3. EHC Liwest Black Wings Linz 20
4. HCB Südtirol Alperia 18
5. HC TWK Innsbruck 16
6. EC VSV 15
7. EC KAC 14
8. Moser Medical Graz 99ers 13
9. HC Orli Znojmo 12
10. Fehervar AV19 11
11. Dornbirner EC 10
12. Olimpija Laibach 7


Alter: 56 Tag(e)