• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Italiens erweitertes WM-Aufgebot bestreitet nächsten Test

Alex Trivellato fällt mehrere Wochen aus

Alex Trivellato muss voraussichtlich bei der Weltmeisterschaft passen

18. April 2017, 16:30 Eishockey

Am Dienstag hat Nationaltrainer Stefan Mair sieben neue Spieler im Trainingslager in Neumarkt begrüßt. Sie sind bereits am Mittwoch im Freundschaftsspiel gegen Kasachstan mit dabei. Fehlen - und das wohl längerfristig - wird hingegen Alex Trivellato.

"Eines haben die bisherigen Tests bewiesen: Die Jungs können richtig auf die Zähne beißen. Wir müssen schnelle, kurze Wechsel machen und so den Rythmus hochhalten. Nur so können wir bei der WM als Außenseiter bestehen", erklärte Auswahltrainer Stefan Mair nach der Overtime-Niederlage am Montag gegen Österreich. Italien kassierte zwei Niederlagen binnen 24 Stunden, dennoch ließ das Blue Team durchaus gute Ansätze erkennen. Diese gilt es nun am Mittwoch im nächsten Testspiel gegen Kasachstan zu bestätigen. Spielbeginn in der Neumarkter Würtharena ist um 19.30 Uhr.

Im bevorstehenden Duell werden auch die Spieler der AHL-Finalisten Ritten und Asiago, sowie die Schweiz-Legionäre Diego Kostner und Tommaso Goi mit von der Partie sein. Der Kader erweitert sich in dieser Vorbereitungsphase somit um sieben Cracks, wobei mit dem leicht angeschlagenen Thomas Larkin und Alex Trivellato zwei Spieler gegen Kasachstan passen müssen. Trivellato droht sogar das WM-Aus. Der Verteidiger aus Leifers musste in Innsbruck aufgrund einer Schulterverrenkung vorzeitig vom Eis und wird voraussichtlich bis zum ersten WM-Spiel am 6. Mai nicht wieder fit werden. Seinen Heilungsverlauf wollen die Verantwortlichen der Nationalmannschaft in den nächsten Wochen genau beobachten.


Das Vorbereitungsprogramm:

16. April (18 Uhr): Italien - Österreich 0:2
17. April (16 Uhr): Österreich - Italien 6:5 n.V.
19. April (19.30 Uhr): Italien - Kasachstan (in Neumarkt)
23. April (18 Uhr): Italien - Slowenien (in Neumarkt)
2. Mai (20 Uhr): Italien - USA (in Mailand)


Der erweiterte WM-Kader:

Torhüter
Andreas Bernard (Assat Pori)
Marco De Filippo Roia (SG Cortina)
Gianluca Vallini (HC Gherdeina)
Frederic Cloutier (Asiago Hockey)

Verteidiger
Alex Trivellato (Schwenninger Wild Wings)
Thomas Larkin (Adler Mannheim)
Luca Zanatta (Red Ice Martigny)
Michael Angelo Zanatta (Red Ice Martigny)
Armin Helfer (HC Pustertal)
Daniel Glira (HC Bozen)
Ruben Rampazzo (Hockey Thurgau)
Armin Hofer (HC Pustertal)
Stefano Marchetti (Asiago Hockey)
Enrico Miglioranzi (Asiago Hockey)

Stürmer
Anton Bernard (HC Bozen)
Marco Insam (HC Bozen)
Luca Frigo (HC Bozen)
Giovanni Morini (HC Lugano)
Markus Gander (HC Bozen)
Raphael Andergassen (HC Val Pusteria)
Daniel Frank (HC Bozen)
Riccardo Lacedelli (SG Cortina)
Alex Lambacher (Hannover Indians)
Viktor Schweitzer (HC Pustertal)
Matthias Mantinger (WSV Sterzing)
Ivan Deluca (WSV Sterzing)
Michele Marchetti (HC Bozen)
Diego Kostner (HC Ambrì Piotta)
Simon Kostner (Rittner Buam)
Tommaso Traversa (Rittner Buam)
Tommaso Goi (HC Biasca Ticino Rockets)



SN/af

Alter: 34 Tag(e)