• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Knappe Niederlage in Wien: Bozen steht kurz vor dem Aus

Markus Gander & Co. zogen in Wien mit 0:1 den Kürzeren (Andreas Urban/sportreport.biz)

Markus Gander & Co. zogen in Wien mit 0:1 den Kürzeren (Andreas Urban/sportreport.biz)

19. März 2017, 21:00 Eishockey

Der HCB Südtirol hat auch das dritte Playoff-Halbfinalspiel gegen die Vienna Capitals verloren. Am Sonntagabend mussten sich die Weiß-Roten auswärts mit 0:1 geschlagen geben und sind nun nur mehr eine Niederlage vom vorzeitigen Saisonaus entfernt.

Die „Foxes“ standen in der Albert-Schultz-Eishalle im ersten Drittel stark unter Druck und fanden lange Zeit nur schwer aus der eigenen Abwehrzone heraus. Mit einfachen Scheibenverlusten machten sich Alex Egger und Co. das Leben selbst schwer und eröffneten den Wienern mehrere Möglichkeiten. Diese münzten die Capitals zum Glück der vielen mitgereisten Bozner Fans nicht in Tore um, sodass es zunächst beim torlosen Remis blieb. In den letzten Minuten des Startabschnitts konnte sich der HCB dann mehr und mehr aus der eigenen Hälfte befreien und gestaltete die Partie etwas ausgeglichener. Am Spielstand änderte sich bis zum ersten Seitenwechsel jedoch nichts – es blieb beim 0:0.

Im Mitteldrittel entwickelte sich die Partie zu einem offenen Schlagabtausch. Die Bozner fanden immer besser ins Spiel und kamen auch zu einigen gefährlichen Abschlüssen. Auf der anderen Seite schwächte sich Wien durch eine Vielzahl von Strafen selbst. Weil der HCB mit einem Mann mehr auf dem Eis aber weitestgehend blass blieb, zogen die Strafminuten der Hausherren allerdings keine Folgen nach sich. Kurz vor dem Drittelende – zum ungünstigsten Zeitpunkt aus Bozner Sicht – ging Wien dann in Führung: Nach einem schnellen Gegenstoß gelang die Scheibe über Rotter zu Ferland, der nur noch einschieben musste und auf 1:0 stellte.

In den letzten 20 Minuten waren die „Foxes“ aufgrund des Rückstands zwar zu einer Reaktion gezwungen, doch richtigen Druck auf das Tor der Capitals konnten die Bozner keinen erzeugen. Erst als die letzten Minuten des Spiels anbrachen, wurden die Chancen des HCB konkreter. Zuerst scheiterte Root am Pfosten, dann war es auch bei einem Bernard-Abschluss das Torgebälk, das den Ausgleich verhinderte. Auch als Tom Pokel Goalie Melichercik für einen sechsten Feldspieler vom Eis nahm, wollte das 1:1 nicht gelingen. Am Ende blieb es beim 1:0 der Caps, die somit den dritten Sieg im dritten Halbfinalspiel eintüteten. Nun sind die Wiener nur mehr einen Schritt vom Finaleinzug entfernt.


EBEL – Playoff-Halbfinale (Best-of-seven)

UPC Vienna Capitals – HCB Südtirol Alperia 1:0 (0:0, 1:0, 0:0)
1:0 Ferland (39.39)
Zuschauer: 7022.
Stand in der Best-of-seven-Serie: 3:0

EC Red Bull Salzburg – EC KAC  2:3 (2:2, 0:0, 0:1)
0:1 Pance (2.51), 1:1 Sondell (4.14), 1:2 Popovic (11.40), 2:2 Thomas (18.12), 2:3 Geier (58.40)
Zuschauer: 3400
Stand in der Best-of-seven-Serie: 2:1


Die weiteren Spieltermine: 21.3. (24.3., 26.3., 28.3.)

Alter: 249 Tag(e)