• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Ritten verpatzt Generalprobe für das Continental-Cup-Finale

Brad Cole (rechts) ist mit Ritten gestolpert (Foto Pattis)

Brad Cole (rechts) ist mit Ritten gestolpert (Foto Pattis)

10. Januar 2017, 22:17 Eishockey

Gröden bleibt standhaft, Feldkirch fällt (Foto Matthäus Kostner)

Gröden bleibt standhaft, Feldkirch fällt (Foto Matthäus Kostner)

Ty Rimmer im Tor von Sterzing musste ein Mal hinter sich greifen (Foto Oskar Brunner)

Ty Rimmer im Tor von Sterzing musste ein Mal hinter sich greifen (Foto Oskar Brunner)

Am Dienstagabend wurde die Sky Alps Hockey League mit fünf Spielen fortgesetzt. Während die Rittner Buam ihre Generalprobe für das anstehende Super-Final des Continental Cups verpatzten, setzte Gröden seine Siegesserie in Feldkirch fort.

In ihrem letzten Spiel des Grunddurchgangs mussten sich die Buam in Klobenstein dem Tabellendritten Jesenice mit 3:5-Toren geschlagen geben. Nach 38 Minuten lagen die Rittner nach einem Doppelpack von Sprukts und einem Tor von Simon Kostner noch 3:0 vorne, kassierten dann aber in nur drei Minuten gleich drei Gegentreffer und verloren letztendlich 3:5. Trotz dieser Niederlage beenden die Buam die Regular Season an der Tabellenspitze. Für Ritten gibt es jetzt keine Verschnaufpause. Der Italienmeister wird von Freitag bis Sonntag in Klobenstein das Finale des Continental Cups bestreiten.


Gröden in starker Verfassung – Sterzings Glaube wird belohnt

In einer bestechenden Form befindet sich zurzeit Gröden. Die „Furie“ feierten am Dienstag einen klaren 4:0-Auswärtserfolg gegen den Tabellen-Fünften Feldkirch und heimsten so den vierten Sieg in Folge ein. Gröden bewies dabei einmal mehr, dass Qualität über Quantität geht: Feldkirch schoss 44 Mal aufs Tor, fand in Gianluca Vallini aber stets seinen Meister. Die Furie feuerten dagegen „nur“ 28 Schüsse ab, trafen dafür aber vier Mal ins Schwarze.

Lange Zeit sah Sterzing gegen Cortina wie der Verlierer aus – immerhin lagen die Broncos in einer kampfbetonten Partie (die Unparteiischen verhängten 17 Zwei-Minuten-Strafen) bis wenige Sekunden vor Schluss mit 0:1 im Rückstand. Dann aber besorgte Verreault-Paul den Ausgleich und versenkte später auch noch den entscheidenden Penalty zum 2:1-Endstand.


AHL, die Spiele vom Dienstag

Ritten – Jesenice 3:5 (1:0, 2:2, 0:3)
1:0 Sprukts (7:33), 2:0 Simon Kostner (31:09), 3:0 Sprukts (34:37), 3:1 Magovac (38:46), 3:2 Oraze (39:57), 3:3 Ankerst (43:17), 3:4 Kraigher (52:55), 3:5 Ankerst (59:04)

Feldkirch – Gröden 0:4 (0:1, 0:2, 0:1)
0:1 Vinatzer (7:02), 0:2 Senoner (28:35), 0:3 Iori (29:07), 0:4 Johansson (56:05)

Sterzing – Cortina 2:1 n.P. (0:0, 0:1, 1:0, 0:0, 1:0)
0:1 Burton (33:57), 1:1 Verreault-Paul (59:33), 2:1 Verreault-Paul (67:00)

Salzburg – Lustenau 1:2 n.V. (1:0, 0:1, 0:0, 0:1)
1:0 Wappis (3:28), 1:1 Wiedmaier (29:22), 1:2 Devecka (65:58)

Kitzbühel – Fassa 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)
0:1 Della Rovere (5:19), 1:1 Sarkanis (17:45), 2:1 Lenes (28:39), 3:1 Podzins (49:17)


Tabelle
1. Rittner Buam 77 Punkte / 30 Spiele
2. HC Pustertal 71 / 28
3. HDD Acroni Jesenice 57 / 28
4. EHC Alge Elastic Lustenau 53 / 28
5. VEU FBI Feldkirch 52 / 28
6. Migross Supermercati Asiago Hockey 47 / 27
7. SG Cortina Hafro 46 / 27
8. Red Bull Hockey Junior 38 / 30
9. EK Zeller Eisbären 35 / 27
10. WSV Sterzing Broncos Weihenstephan 33 / 27
11. HC Neumarkt Riwega 33 / 28
12. HC Gherdeina valgardena.it 31 / 28
13. EC ‘Die Adler’ Stadtwerke Kitzbühel 29 / 27
14. Fassa Falcons 25 / 27
15. EC Bregenzerwald 24 / 27
16. EC KAC II 15 / 27



Alter: 77 Tag(e)