• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

1. Amateurliga | Ein Stück Ultner Fußballgeschichte: Die Physik-Aufgabe

Simon Breitenberger, Matchwinner von Ulten (Foto C. Staffler)

Simon Breitenberger, Matchwinner von Ulten (Foto C. Staffler)

10. Oktober 2017, 14:10 Fußball

Wo Aufsteiger Ulten spielt, ist immer was los. Doch das, was sich am Sonntag in Sarnthein ereignet hat, dürfte selbst für Ultner Verhältnisse ein klein wenig wahnsinnig gewesen sein. Der SportNews-Rückblick auf den 6. Spieltag der 1. Amateurliga.

2:5-Pleite gegen Terlan, 1:4-Schlappe gegen Gargazon – ja, es gab im Leben eines Ultner Spielers schon einfachere Phasen als die letzten beiden Wochen. Und auch am Sonntag gegen Sarntal deutete anfangs vieles auf eine neuerliche Watschn hin: Nach 30 Minuten Spielzeit war der letztjährige 2. Amateurliga-Meister nämlich schon so abgeschrieben wie einst unsere Physik-Hausaufgaben und lag mit 0:3 im Hintertreffen. Doch noch vor der Pause kam die Truppe von Ferdinando Antino wie ein Phönix aus der Asche zurück und stellte dank der Treffer von Somvi und Simon Breitenberger den 2:3-Anschluss wieder her.


Nokia-Handy für Apple-Fanatiker

Dass die Ultner ein besonderes Kämpferherz besitzen, zeigte sich in der zweiten Halbzeit, als man auch nach einem kuriosen Eigentor zum 2:4 (Abwehrspieler Gruber wollte am zweiten Pfosten klären, traf jedoch ins eigene Tor) nicht den Kopf in den Sand steckte und sich stattdessen wieder zurückkämpfte – sogar soweit, dass es bis kurz vor Schluss 4:4 stand. Schon allein das wäre eine kleine Sensation gewesen. Dass am Ende aber aus der kleinen Sensation ein Stück Ultner Fußballgeschichte wurde, dafür sorgte Simon Breitenberger. Dem Stürmer gelang an jenem Tag einfach alles: Der hätte einem Apple-Fanatiker wohl auch ein altes Nokia-Handy angedreht oder unsere Physik-Aufgaben bereits in der halben Stunde nach Schulschluss fehlerlos und mit zusätzlicher Fleiß-Arbeit erledigt. Da erscheint ein Kreuzeck-Tor in der 90. Minute mit dem schwächeren rechten Fuß zum 5:4-Sieg schon ein klein wenig normal. Dies war übrigens Breitenbergers drittes Tor im Spiel, außerdem glänzte er ein Mal als Vorbereiter. Und trug so maßgeblich zum Ultner Märchen im Sarntal bei.


1. AMATEURLIGA, 6. Spieltag

Gruppe A:

Sarntal – Ulten 4:5
Gargazon – Schenna 2:6
Schlanders – Moos 2:2
Terlan – Neumarkt 0:1
Kaltern – Frangart 1:0
Auer – Bozner Boden 2:0
Riffian Kuens – Nals 3:0


Tabelle:

1. Terlan 15 Punkte
2. Riffian Kuens 14
3. Kaltern 14
4. Ulten 10
5. Schenna 9
6. Schlanders 9
7. Gargazon 9
8. Neumarkt 8
9. Auer 7
10. Frangart 6
11. Sarntal 5
12. Bozner Boden 4
13. Nals 4
14. Moos 3



Gruppe B:

Albeins – Feldthurns 1:1
Vahrn – Hochpustertal 2:1
Kiens – Schabs 1:1
Gitschberg Jochtal – Haslach 2:1
Steinhaus – Klausen 1:0
Natz – Pfalzen 5:2
SPG Gsies – Taufers 2:1


Tabelle:

1. Natz 14
2. SPG Gsies 13
3. Taufers 12
4. Albeins 12
5. Schabs 11
6. Kiens 11
7. Gitschberg Jochtal 9
8. Klausen 8
9. Steinhaus 6
10. Feldthurns 5
11. Hochpustertal 5
12. Vahrn 5
13. Haslach 4
14. Pfalzen 1




Alter: 63 Tag(e)