• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Der FC Südtirol angelt sich zwei weitere Abwehrspieler

Kévin Vinetot

Kévin Vinetot

17. Juli 2017, 21:00 Fußball

Filippo Sgarbi

Filippo Sgarbi

Der FC Südtirol hat die nächsten Puzzleteile für seine Hintermannschaft gefunden. Nachdem mit Andrea Zanchi und Luca Oneto bereits zwei Defensivspezialisten verpflichtet wurden, gaben die Weiß-Roten am Montagabend den Transfer zweier weiterer Verteidiger bekannt.

Bei den beiden Verteidigern handelt es sich um Kévin Vinetot sowie Filippo Sgarbi.

Kévin Vinetot kann sowohl in einer Vierer- als auch in einer Dreierkette eingesetzt werden. Seine ersten Schritte auf dem Fußballplatz machte der 29-jährige Innenverteidiger bei Guingamp in Frankreich, ehe es ihn 2008 nach Italien zu Giulianova verschlug. Mit dem Klub aus den Abruzzen holte Vinetot den Meistertitel in der Serie C2 und spielte daraufhin auch in der Serie C1.

2010 wechselte der Franzose in die Serie B, wo er drei Jahre lang für Crotone Beton anrührte. Im Anschluss stand Vinetot zwei Saisonen lang bei Lecce in der Serie C1 unter Vertrag, bevor ihn Aladino Valoti, der neue Sportdirektor des FCS, zu Albinoleffe holte. Nach einem Jahr bei Albinoleffe kehrte der Abwehrspieler zu Lecce zurück, wechselte im Winter 2016 aber nach Mantova, um die Lombarden in der Rückrunde zum Klassenerhalt zu führen. Nun ist Vinetot bis zum 30. Juni 2019 an den FC Südtirol gebunden.

Filippo Sgarbi wechselt leihweise aus der Jugendabteilung von Inter Mailand zum FCS. Der 19-Jährige nahm mit der B- und A-Jugend der „Nerazzurri“ an der nationalen Meisterschaft teil und kürte sich mit der A-Jugend sogar zum Italienmeister. Nach dem Gewinn des nationalen Meistertitels folgte ein einjähriges Intermezzo in der Primavera-Mannschaft von Vicenza, ehe es Sgarbi in der letzten Saison zu Caronnese in die Serie D zog. 

 

Alter: 124 Tag(e)