• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Frauen-EM: Auftakt gegen Russland ohne Schroffenegger

Katja Schroffenegger (Foto: FB)

Katja Schroffenegger (Foto: FB)

17. Juli 2017, 07:10 Fußball

Für das italienische Frauen-Nationalteam beginnt am Montagabend die Europameisterschaft in den Niederlanden. Zum Auftakt treffen die „Azzurre“ um 18 Uhr in Rotterdam auf Russland. Gegen den vermeintlich leichtesten Gegner steht Schroffenegger verletzungsbedingt nicht in der Startelf.

In der Gruppe B mit Deutschland, Schweden und Russland können die „Azzurre“ mit Außenseiterchancen rechnen. Die Finalisten des letztjährigen Olympiaturniers, Deutschland und Schweden, zählen im Kreis B zu den absoluten Favoriten. Die deutsche Elf geht außerdem als Titelverteidiger und Rekordhalter (8 EM-Titel) ins Rennen. 

Auf dem Papier ist am heutigen Montag im „Sparta Stadium“ in Rotterdam Italien der Favorit: Das russische Nationalteam ist nämlich momentan die Nummer 25 der Weltrangliste, während sich Italien auf Rang 18 befindet.

„Gegen Russland haben wir vor 7 Monaten in Manaus in Brasilien einen 3:0-Sieg gefeiert. Wir dürfen uns davon aber nicht blenden lassen. Es wird alles andere als ein Spaziergang. Unsere Gruppe ist verdammt schwierig. Schließlich warten auf uns danach mit Deutschland und Schweden die beiden Finalisten des Olympia-Turniers“, erklärte Italiens Nationaltrainer Antonio Cabrini.

Die Torfrau aus Karneid, Katja Schroffenegger, zog sich in der vergangenen Woche im Training eine Zerrung im Oberschenkel zu, weshalb zwischen den Pfosten heute Chiara Marchitelli spielen wird.

Um 20.45 Uhr trifft Deutschland in Breda in der Neuauflage des Olympia-Finals auf Schweden.


Die EM-Spiele von Montag, 17. Juli

Gruppe B

18 Uhr: Italien – Russland (live ARD)
20.45 Uhr: Deutschland – Schweden (live ARD)


Von: afa
Alter: 66 Tag(e)