• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Hoffenheim-Balljunge lässt die Bayern alt aussehen – VIDEO

Die entscheidende Szene: Balljunge Umet rückt den Ball schnell raus

Die entscheidende Szene: Balljunge Umet rückt den Ball schnell raus

11. September 2017, 16:00 Fußball

Kuriose Szenen haben sich am Samstag beim Bundesligaspiel zwischen Hoffenheim und Bayern München abgespielt: Der erste Treffer der Hoffenheimer wurde nämlich von einem Balljungen „eingeleitet“ – und ist nicht ganz unumstritten.

Was war passiert? Im Spitzenspiel der dritten Bundesliga-Runde lief die 27. Minute, da klärte Bayern-Verteidiger Mats Hummels einen Ball, der schon im Aus war, in die Hoffenheimer Spielhälfte. Während der Verteidiger langsam wieder in seine Position trabte, reagierte ein Hoffenheimer Gespann blitzschnell: Der 13-jährige Balljunge Umet warf seinen Ersatzball rasch zu Stürmer Andrej Kramaric, der seinen Kollegen Mark Uth mit einem Einwurf bediente – und nach einem strammen Schuss ins kurze Eck stand es 1:0 für Hoffenheim.

Anschließend kam es von Seiten der Bayern-Spieler zu Protesten. Der Grund: Der von Hummels geklärte Ball war zwar abseits des Spielgeschehens, aber eben noch im Feld. Es waren also zwei Spielgeräte gleichzeitig auf dem Feld. Laut FIFA-Regeln muss der Schiedsrichter das Spiel jedoch nur dann unterbrechen, wenn ein zweiter Ball das Geschehen beeinträchtigt. Das war aber nicht der Fall.

Balljunge Umut war anschließend in aller Munde. „Das Tor geht jetzt nicht zu großen Prozenten an den Balljungen, aber er hatte eine gute Beteiligung“, sagte beispielsweise Hoffenheim-Coach Julian Nagelsmann.


Das Video (Ab Minute 1:00):



Quelle: Facebook/Bild.de

Alter: 9 Tag(e)