• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Lanas Pechvogel: Matthias Greif fällt wieder lange aus

Matthias Greif brachte es erst auf drei Kurzeinsätze für den SV Lana (Foto: Facebook)

11. Oktober 2017, 16:45 Fußball

Greifs Knöchel wurde am Montag operiert

Matthias Greif klebt das Pech weiter am Fuß - oder vielmehr am Knöchel. Zum zweiten Mal binnen weniger Monate verletzte sich der Defensivspezialist am selben Fußgelenk.

Bereits am letzten Spieltag der vergangenen Landesliga-Saison, damals noch im Dress des FC Neumarkt, zog sich Matthias Greif eine Knöchelfraktur zu. Es folgten eine mehrmonatige Pause, der Wechsel zu Landesliga-Spitzenklub Lana und ein behutsames Herantasten ans Mannschaftstraining. Nach zwei Kurzeinsätzen war es am sechsten Spieltag im Auswärtsspiel gegen Stegen endlich so weit: Der 26-jährige Innenverteidiger durfte wieder von Beginn an auflaufen. Sein Auftritt beim 5:1-Auswärtssieg dauerte allerdins nur 22 Minuten, ehe er sich bei einem Pressschlag schwer verletzte.

„Ich wusste sofort, dass es der lädierte Knöchel war. Die Schmerzen waren die selben wie im Frühjahr“, erinnert sich Greif. Dieses Mal kam er an einem operativen Eingriff nicht herum. „Mir wurde eine Schraube eingesetzt, die meinen Knöchel jetzt zusammenhalten soll.“ Wenn alles planmäßig verläuft, kann der Traminer im Dienste des SV Lana zu Beginn der Rückrunde wieder ins Training einsteigen. Bis dahin muss er sich (mal wieder) in Geduld üben.

Greif ist übrigens nicht der einzige Ausfall beim SVL. Im Spiel gegen Partschins musste Michael Tutzer ebenfalls bereits in der Anfangsphase verletzt vom Feld. Eine Bänderzerrung wird ihn für einige Zeit zum Zuschauen zwingen.



SN/af

Alter: 63 Tag(e)