• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

OBERLIGA-SERIE | Tramin: Nach oben gibt es keine Grenzen

Simon Greif, Kapitän bei Tramin (Foto Runggaldier)

Simon Greif, Kapitän bei Tramin (Foto Runggaldier)

12. August 2017, 10:00 Fußball

Ausnahmekönner Max Dalpiaz (links, Foto Runggaldier)

Ausnahmekönner Max Dalpiaz (links, Foto Runggaldier)

Hugo Pomella, Coach der Traminer (Foto Griessmair)

Hugo Pomella, Coach der Traminer (Foto Griessmair)

Flügelflitzer Martin Pichler (Foto Griessmair)

Flügelflitzer Martin Pichler (Foto Griessmair)

Im Unterlandler Weindorf kann man auf eine ordentliche Saison zurückblicken. Die junge Truppe um Kapitän Simon Greif schloss die vergangene Meisterschaft auf Platz fünf ab – nun gilt es, diese Leistung zu bestätigen.

Nach einem fast schon üblichen Fehlstart in die Spielzeit (nur ein Punkt aus den ersten vier Spielen), zündeten die Traminer im Herbst 2016 den Turbo und spielten sich lange Zeit in den Top-Drei der Tabelle fest.

Erst zahlreiche Verletzte und sonstige Ausfälle, die dazu führten, dass fast immer eine blutjunge Elf auf dem Feld stand, bremsten die Truppe von Trainer Hugo Pomella in der Rückrunde etwas ein. Bis zum Saisonende wurden dennoch 49 Zähler gesammelt – damit stellten die Traminer sogar die vereinseigene Oberliga-Bestmarke aus dem Jahr 2014 ein.

Um ein böses Erwachen zu verhindern, wurden nicht nur die großen Stützen der Stammelf gehalten, sondern mit Daniele Conci auch ein richtiger „Kracher“ nach Tramin geholt. Auch die restlichen Abgänge ersetzte die Vereinsführung mehr oder weniger adäquat – darüber hinaus kann Trainer Pomella auf einen starken Jugendsektor zurückgreifen.


Zu- und Abgänge

Zugänge: Daniele Conci (Angriff/Trient), Alessio Piz (Tor/FC Südtirol Jugend), Simon Mair (Tor/reaktiviert), Dennis Psenner (Abwehr/Neumarkt), Yuri Facchinelli (Angriff/Neumarkt), Daniel Spitaler (Mittelfeld/Kaltern), Alex Mayr (Abwehr/eigene Jugend), Adittaya Saha (Mittelfeld/eigene Jugend), Philipp Spiess (Mittelfeld/eigene Jugend), Simon Gutmann (Angriff/eigene Jugend), Daniel Rella (Angriff/eigene Jugend)

Abgänge: Daniel Pfitscher (Angriff/Karriereende), Elis Kaptina (Angriff/Virtus Bozen), Walter Corradini (Tor/Kaltern), Andreas Pomella (Abwehr/Karriereende), Alessio Colusso (Tor/Karriereende), Stefan Kerschbaumer (Angriff/Neumarkt), Alex Frötscher (Abwehr/Studiengründe)


Der Trainer

Hugo Pomella. Der Perfektionist gibt schon seit vier Jahren die Kommandos an der Traminer Seitenlinie vor und ist bekannt dafür, mit seiner eigenen Spielphilosophie für einen ansehnlichen Fußball zu sorgen. Außerdem gilt Pomella als großer Förderer junger Talente.


Der Spieler

Daniele Conci. Sein Wechsel von Trient nach Tramin kann getrost als „Transferhammer“ bezeichnet werden. Der bullige Angreifer, der bereits Oberliga-Torschützenkönig war, ersetzt im Unterland den abgewanderten Daniel Pfitscher und besitzt die Klasse, auch über 20 Saisontreffer zu erzielen. Mit Max Dalpiaz bildet Conci nun eines der gefährlichsten Angriffsduos der gesamten Region.


Das Ziel

In Tramin will man „eine gemütliche Saison spielen“ – also den Klassenerhalt so früh als möglich in trockene Tücher wickeln. Etwas tiefgestapelt, denn auch der Rest der Liga weiß: Diese Traminer Mannschaft hat verdammt viel Potenzial.


Wenn Tramin ein Promi wäre, dann…

David Guetta. Ein großer Name, der eigentlich immer konstant gutes Zeug liefert. Manchmal produziert er sogar herausragende Sachen mit Potential für ganz vorne, leistet sich aber auch hin und wieder mal den einen oder anderen Fauxpas.


Am Sonntag wird mit Virtus Bozen die letzte Mannschaft unserer Serie vorgestellt.

Teams, die bereits vorgestellt wurden:
Ahrntal
Bozner FC
Brixen
Naturns
Obermais
St. Georgen
St. Martin
St. Pauls

Alter: 122 Tag(e)