• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Rassismus-Eklat in 3.-Amateurliga-Spiel: Völlan hart abgestraft

15. September 2017, 09:43 Fußball

Zu unschönen Szenen ist es am vergangenen Samstag beim Meisterschaftsspiel der 3. Amateurliga zwischen Völlan und Oberau Juventus Club gekommen. Ein Spieler der Bozner wurde von Anhängern rassistisch beleidigt, der Verband greift jetzt hart durch.

Im Donnerstags-Rundschreiben des autonomen Landeskomitees Bozen ist die Rede von einem „schwer beleidigenden Verhalten seitens einer Gruppe von ungefähr zehn Völlaner Fans gegenüber einem Fußballer der gegnerischen Mannschaft“. Die Anhänger der Hausherren sollen einem Spieler von Oberau Juventus Club unmissverständlich affenähnliche Laute (mit Bezug auf dessen Landesherkunft) zugeschrieben haben, wird im Rundschreiben festgehalten. So forderte der Schiedsrichter den Mannschaftsführer der Völlaner ganze drei Mal auf, die verantwortlichen Anhänger zu beruhigen.


1.000 Euro Geldstrafe

Nun bekommt Völlan vom Verband eine saftige Strafe präsentiert, mit folgender Begründung: „Die Schreie und Laute der Personen gegenüber dem Fußballer der gegnerischen Mannschaft werden als diskriminierendes Verhalten eingestuft. Außerdem muss auch das Verhältnis zwischen der Anzahl der anwesenden Zuschauer, ungefähr 50, und der Personengruppe, die die Laute von sich gab, ungefähr 10, hervorgehoben und in Betracht gezogen werden.“ Bedeutet: Der Verein muss eine Geldbuße von 1.000 Euro entrichten. Die zweite Strafe, sprich zwei Heimspiele ohne Zuschauer, wurde für ein Jahr auf Bewährung ausgesetzt.






Alter: 6 Tag(e)