• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

St. Georgen muss auf Alessio Orfanello verzichten

Knöchelverletzung bei Alessio Orfanello (Foto: Perathoner)

13. September 2017, 12:10 Fußball

Der Stürmer verletzte sich beim Heimspiel gegen Brixen. Die Verletzung ist aber nicht so schlimm wie zunächst befürchtet, die Bänderzerrung im rechten Knöchel setzt den verletzungsanfälligen Spieler allerdings für die Partie gegen Lavis am Sonntag außer Gefecht.

Zu Vorgeschichte: Am vergangenen Sonntag spielte St. Georgen zu Hause gegen Schlusslicht Brixen. Beim Stand von 1:0 wurde Alessio Orfanello in der 21. Minute von einem Brixner gefoult. Orfanello fluchte und schimpfte, sah deswegen die gelbe Karte und humpelte vom Platz. Der Schiedsrichter pfiff das Foul, die gelbe Karte gab es nicht. Das bringt den sportlichen Leiter vom ASV St. Georgen, Georg Brugger, heute noch auf die Palme: „Das war ein brutales Foul. Der Brixner ist Orfanello voll auf den Fuß getreten, von wegen den Ball gespielt. Den Knöchel hat es richtig verdreht“.

Der ASC St. Georgen ist am Sonntag bei Lavis zu Gast, der verletzte Stürmer wird nicht auflaufen. „Zum Glück ist die Verletzung nicht schlimm, aber Orfanello muss sich schonen“, erklärt Brugger. Beim nächsten Heimspiel gegen St. Martin dürfte Alessio Orfanello wieder fit sein.

St. Georgen führt derzeit die Tabelle der Oberliga an, 3 Spiele, 3 Siege, 9 Punkte und ein Torverhältnis von 11:2. „Momentan läuft es für uns richtig gut“, sagt der sportliche Leiter Georg Brugger gegenüber sportnews.bz, „wenn alle Spieler gesund bleiben, dann werden wir lange auf Platz 1 stehen“.





Alter: 8 Tag(e)