• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Top-Torjäger weg: In St. Leonhard wird ein neuer Scharfschütze gesucht

Auf die Tore von Max Lanthaler (li.) muss der SC Passeier künftig verzichten (Runggaldier)

Auf die Tore von Max Lanthaler (li.) muss der SC Passeier künftig verzichten (Runggaldier)

10. August 2017, 15:00 Fußball

Der SC Passeier nimmt in diesem Jahr die fünfte Landesliga-Saison en suite in Angriff. Der Kader der Passeirer blieb zum Großteil unverändert – ein Abgang im Angriff wiegt allerdings schwer.

Mit Maxi Lanthaler musste der Verein aus St. Leonhard seinen treffsichersten Stürmer ziehen lassen. Lanthaler war in den letzten beiden Spielzeiten der beste Angreifer seiner Mannschaft und erzielte dabei nicht weniger als 26 Tore. Nun hat der Offensivmann eine neue Herausforderung gesucht und läuft künftig für Nachbarklub St. Martin in der Oberliga auf.

Neben Lanthaler kehrte ein weiteres Quartett dem SC Passeier den Rücken: Matthias Tschöll und Alexander Holzknecht wechselten nach Moos in die 1. Amateurliga, während sich Fabian Pilser und Samuel Da Ré ohne konkretes Ziel aus St. Leonhard verabschiedeten.

Den fünf Abgängen stehen vier Neuverpflichtungen gegenüber. Die beiden namhaftesten Transfers verstärken dabei das Mittelfeld des Landesligisten: Der Oberliga-erprobte Michael Siller kommt aus Freienfeld, Alessandro Pedron wurde aus Neumarkt ins Passeiertal gelotst. Zudem ergänzen die beiden Nachwuchsspieler Hannes Zöschg (St. Martin) und Patrick Gögele (eigene Jugend) den Kader des bestätigten Trainers René Rella. 

 

Alter: 123 Tag(e)