• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Verlängerung bis 2020? De Luca vor nächstem Karrieresprung

Gewohntes Bild: Manuel De Luca in Jubelpose

Gewohntes Bild: Manuel De Luca in Jubelpose

29. Dezember 2016, 09:46 Fußball

Nur noch wenige Tage, dann ist das Jahr 2016 Geschichte. Viele nutzen die letzten Momente des Kalenderjahres, um auf die vergangenen Monate zurückzublicken. Auf besonders erfolgreiche 12 Monate kann dabei der Leiferer Stürmer Manuel De Luca zurückschauen.

Seit nunmehr zweieinhalb Jahren steht De Luca (Jahrgang 1998) beim FC Turin unter Vertrag. Der beim FC Südtirol ausgebildete Angreifer kam im Sommer 2014 über die Zwischenstation Inter Mailand in den Jugendsektor der Piemontesen und setzte sich dort auf Anhieb durch. Im ersten Jahr traf De Luca als Leihspieler elf Mal für die Turiner A-Jugend, sodass der Serie-A-Verein sich dazu entschied, den 18-Jährigen fix zu verpflichten.

In der Saison 2015/16 machte De Luca bei den Beretti dort weiter, wo er in der A-Jugend aufgehört hatte und schoss seine Mannschaft mit 24 Treffern zum nationalen Vizemeistertitel. Doch damit nicht genug: Im heurigen Sommer folgte für den Leiferer die Beförderung in die Primavera-Mannschaft – und auch dort ist De Luca nicht zu halten: In elf Spielen gelangen dem körperlich robusten Stürmer neun Tore, trotz zuletzt drei Partien ohne eigenen Treffer netzt der Südtiroler im Schnitt alle 105 Minuten ein. Als Belohnung für seine Auftritte in der Primavera-Elf durfte De Luca im September sogar zwei Mal auf der Ersatzbank der ersten Mannschaft des FC Turin platznehmen.


Schon längst auf Mihajlovics Notizblock

Aufgrund seiner konstanten Leistungen ist es wenig verwunderlich, dass De Luca weiterhin im Fokus von Sinisa Mihajlovic, dem Trainer Serie-A-Mannschaft Turins, steht. Wie die Turiner Sportzeitung „Tuttosport“ nun berichtet, sei die Vereinsführung schon seit längerer Zeit bemüht, den 2018 auslaufenden Vertrag De Lucas um zwei Jahre zu verlängern. Der junge Südtiroler soll zunächst weiterhin für das Primavera-Team auf Torjagd gehen und langsam aber sicher in die erste Mannschaft eingegliedert werden.

Macht der Stürmer in derselben Tonart weiter, wie bisher, so dürfte es nur mehr eine Frage der Zeit sein, bis er zu seinen ersten Einsatzminuten in der Serie A kommt… 

Alter: 147 Tag(e)