• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Virtus Bozen holt bei Cavenago Fanfulla einen Punkt

Matteo Timpone brachte Virtus Bozen mit 1:0 in Front (Foto: SN/td)

Matteo Timpone brachte Virtus Bozen mit 1:0 in Front (Foto: SN/td)

16. Oktober 2016, 17:17 Fußball

Viertligist Virtus Bozen hat am siebten Spieltag der Serie D seinen fünften Zähler geholt. Die Talferstädter erreichten auswärts bei Cavenago Fanfulla trotz 50-minütiger Unterzahl ein 1:1-Unentschieden. Den Bozner Treffer erzielte Matteo Timpone.

Weil Cavenago Fanfulla stark begann, wurde Virtus Bozen zu Beginn der Partie weit in die eigene Hälfte zurückgedrängt. Nach einem anfänglichen Chancenplus der Hausherren kam auch der Südtiroler Klub zu seinen ersten Gelegenheiten, ohne diese jedoch in Treffer umzumünzen. Gegen Ende des ersten Durchgangs schwächten sich die Grün-Weißen allerdings selbst, als Gianmaria Conci nach seiner zweiten Gelben Karte vorzeitig unter die Dusche musste. Entgegen der Erwartungen gingen die Bozner nur wenige Augenblicke später in Führung: De Simone tankte sich auf der Außenbahn durch und flankte ins Zentrum, wo Angreifer Matteo Timpone Keeper Guerci zuvorkam und zum 1:0 einnetzte. Der Treffer des ehemaligen Deutschland-Legionärs war gleichzeitig auch der Pausenstand.

Die knappe Führung der Bozner hielt jedoch keine zehn Minuten, denn unmittelbar nach dem Seitenwechsel stellte Gestra per Foulelfmeter (Zentil hatte zuvor Spampatti zu Fall gebracht) auf 1:1. In Überzahl agierend erarbeitete sich Cavenago Fanfulla zunehmend Übergewicht, biss sich aber immer wieder an der Defensive der Lomi-Elf die Zähne aus. Eine Viertelstunde vor Schluss hatte Virtus dann die große Chance auf die erneute Führung: Speziale wurde im Sechzehner der Hausherren regelwidrig gestoppt, sodass der Unparteiische erneut auf den ominösen Punkt zeigte. Im Gegensatz zu Cavenago-Spieler Gestra behielt Virtus-Verteidiger Zentil jedoch nicht die Nerven und vergab den Strafstoß. Im Anschluss hatten die Bozner bei einem Cremonini-Treffer, der wegen Abseits nicht gegeben wurde, Pech, ehe Virtus-Schlussmann Tenderini in der 93. Minute über sich hinauswuchs und mit einer Glanzparade das 1:1 festhielt.


Cavenago Fanfulla – Virtus Bozen: 1:1 (0:1)

Cavenago Fanfulla: Guerci; D’Errigo, Baggi, Antwi; Iraci, Di Cesare (46. Capelli), Gestra, Piacente (46. Ferrari); Spiranelli (82. Leonello), Achenza, Spampatti.

Virtus Bozen: Tenderini; Kiem, Zentil, De Simone; Antonacci, Conci G, Majdi, Tessaro, Demetz (46. Clementi); Timpone (55. Speziale) Khedim.

Tore: 0:1 Timpone (43.), 1:1 Gestra(52./Elfmeter)

Rote Karte: G. Conci (40.)


Serie D, Kreis B – 7. Spieltag

Caravaggio – Dro 1:0
Ciserano – Seregno 3:2
Grumellese – Ponte S.P. Isola 0:0
Olginatese – Darfo Boario 1:0
Pro Patria – Ciliverghe Mazzano 0:2
Scanzorosciate – Lecco 2:1
Virtus Bergamo – Pergolettese 0:2
Levico – Monza 1:3


Die Tabelle:

1. Pergolettese 21 Punkte
2. Monza 17
3. Ciliverghe Mazzano 14
4. Caravaggio 14
5. Seregno 13
6. Virtus Bergamo 12
7. Ponte S.P. Isola 11
8. Pro Patria 11
9. Dro 10
10. Olginatese 10
11. Cavenago Fanfulla 9
12. Ciserano 8
13. Darfo Boario 6
14. Lecco 6
15. Virtus Bolzano 5
16. Scanzorosciate 4
17. Grumellese 4
18. Levico 1

 

Alter: 53 Tag(e)