• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Zwei neue Spieler bei Virtus Bozen – Timpone verletzt

Giovani Padovani

Giovani Padovani

1. Dezember 2016, 17:45 Fußball

Malik Niang

Malik Niang

Um dem Ziel Klassenerhalt näher zu kommen, hat Virtus Bozen auf dem Transfermarkt mit zwei neuen Spielern zugeschlagen.

Sofort zur Verfügung steht Trainer Luca Lomi Giovanni Padovani. Der Innenverteidiger, der am Mittwoch seinen 21. Geburtstag feierte, ist in Senigallia geboren. Seine Jugend verbrachte er in den Jugensektoren von Fano, Neapel und Ancona. Insgesamt kann der Verteidiger auf neun Einsätze in der Serie D bei verschiedenen Vereinen wie Sambonifacese, Mori S. Stefano, Sacelese oder Bellaria Igea Marina verweisen. Profiluft durfte Padovani auch schon schnuppern, als er im Jänner 2014 zu Gavorrano (Toskana) in die Serie C2 wechselte. Dort kam er aber nie zum Einsatz. „Ich bin sehr froh in Bozen gelandet zu sein“, erklärte Padovani. „Virtus Bozen ist ein seriöser Verein, der einen sehr guten Trainer hat. Das waren auch die wichtigsten Gründe für meinen Wechsel.“

Der zweite Neuzugang ist Niang Malik. Der 20-Jährige Franzose, dessen Vater aus dem Senegal stammt, verbrachte seine fußballerische Grundausbildung im Jugendsektor von Aval Avignon. Zuletzt war der Mittelfeldspieler bei Marignane Gignac in der vierten französischen Liga unter Vertrag. Ob Malik am Sonntag bereits auflaufen kann, ist noch nicht sicher, denn der offizielle Transfer ist noch nicht über die Bühne gegangen. Der Franzose trainiert bereits seit drei Wochen mit der Mannschaft.

Auf einen anderen Spieler muss Trainer Luca Lomi wohl bis zum Jahresende verzichten. Stürmer Matteo Timpone erlitt am Mittwoch während des Trainings eine Verletzung am rechten Knöchel. 


SN/chm

 

Alter: 7 Tag(e)