• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Flo Eisath: „Mein erstes Podium soll nicht mein letztes gewesen sein“

Florian Eisath freut sich auf die neue Saison (Foto Griessmair)

Florian Eisath freut sich auf die neue Saison (Foto Griessmair)

16. September 2017, 11:00 Ski Alpin

Zurzeit ist Florian Eisath voll in der Vorbereitung für die neue Saison, die für den Eggentaler am 29. Oktober mit dem Riesentorlauf in Sölden beginnt. In einem Rai-Interview gab sich der 32-Jährige kämpferisch.

Zur Erinnerung: Im Vorjahr raste Eisath beim Riesentorlauf in Alta Badia sensationell auf Rang 3 und holte so sein erstes Weltcup-Podium seiner Karriere. Das soll aber nicht sein letztes gewesen sein. „Wenn ich gut vorbereitet bin und so Ski fahren, wie ich es kann, dann sind auch weitere Podestplätze drin. Der größte Traum wäre natürlich ein Sieg“, erklärt Eisath in einem Interview mit RaiSport.

Im kommenden Winter werden in Südkorea auch Olympia-Medaillen vergeben. Angesprochen auf dieses Großereignis, keimt beim Eggentaler noch nicht ganz die große Freude auf. „Die Krise in Nord- und Südkorea bringt einen schon ein bisschen ins Grübeln. Ich hoffe Mal, dass sich das beruhigt. Zurzeit sind die Olympia-Medaillen im Vergleich mit den Problemen in diesem Land unwichtig.“




Alter: 65 Tag(e)