• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

ITF Hammamet: Tröbinger erstmals im Hauptfeld, Hofer im Achtelfinale

Meliss, Hofer, Rieder, Tröbinger und Prinoth

Meliss, Hofer, Rieder, Tröbinger und Prinoth

10. Januar 2017, 16:18 Tennis

Beim 15.000-Dollar-Turnier in Hammamet (Tunesien) hat sich Erwin Tröbinger zum ersten Mal in seiner Karriere für das Hauptfeld eines ITF-Turniers qualifiziert. Nachdem gestern sein Drittrunden-Match in der Qualifikation beim Stande von 6:4, 4:4 abgebrochen wurde, setzte sich heute der 20-Jährige Grödner gegen Andrea Baldoni mit 6:4, 7:5 durch und zog mit diesem Sieg ins Hauptfeld ein.

Auf den Spieler vom Tennisclub St. Christina-Wolkenstein wartet nun in der ersten Runde des Main Draw der Ukrainer Vadim Alekseenko, aktuell die Nummer 715 der ATP-Weltrangliste. Vor zwei Jahren stand der 33-Jährige sogar schon einmal auf Rang 497. Der zweite Südtiroler im Hauptfeld, der Völser Horst Rieder, trifft hingegen auf den 19-jährigen Rumänen Andrei Iordache.


Verena Hofer im Achtelfinale

Bei den Damen steht die 20-Jährige Verena Hofer bereits im Achtelfinale. Heute fertigte die Grödnerin in nur 55 Minuten Lokalmatadorin Mouna Bouzgarrou mit 6:1, 6:1 ab. In der zweiten Runde bekommt es Hofer mit der topgesetzten Französin Chloe Paquet zu tun. Verena Meliss aus Kaltern trifft morgen hingegen auf die Belgierin Anastasia Smirnova, die dank einer Wild Card ins Hauptfeld gerutscht ist.

Im Doppel lief es heute weder bei den Männern noch bei den Damen nach Wunsch. Patric Prinoth, der im Einzel bereits gestern in der Qualifikation ausgeschieden ist, verlor mit seinem österreichischen Partner Robin Peham gegen die Russen Chepelev-Kossov im Super-Tie-Break mit 6:2, 2:6, 9:11. Für das Damen-Duo Hofer-Meliss gab es gegen die Schweizerin Chiara Grimm und der Französin Victoria Muntean nichts zu holen. Sie unterlagen, gleich wie Prinoth, ebenfalls im Super-Tie-Break mit 6:2, 3:6, 4:10. 

 

Alter: 226 Tag(e)