• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

ITF Sharm El Sheikh: Hofer scheitert im Tiebreak des dritten Satzes

Verena Hofer

Verena Hofer

6. Juli 2017, 16:28 Tennis

Am Donnerstagabend musste sich Verena Hofer beim 15.000 Dollar-ITF-Turnier in Sharm El Sheikh (Ägypten) im Achtelfinale der Schwedin Brenda Njuki, Nummer 4 der Setzliste, geschlagen geben. Die 19-jährige Grödnerin unterlag nach fast drei Stunden Spielzeit hauchdünn mit 4:6, 6:4, 6:7(5).

Das Match war zu Beginn sehr ausgeglichen. In den ersten vier Games nahmen sich beide Spielerinnen jeweils einmal den Aufschlag ab. Beim Stande von 3:3 holte sich Njuki das nächste Break und zog auf 5:3 davon. Wenig später verwandelte die Schwedin ihren ersten Satzball zum knappen 6:4.

Im zweiten Spielabschnitt stellte Njuki mit zwei Breaks sogar auf 4:1. Die Partie schien entschieden, doch Hofer gab sich nicht geschlagen und sicherte sich gleich fünf Games in Folge zum unglaublichen 6:4-Satzgewinn.

So ging das Match in den dritten, entscheidenden Satz, der bis zum 4:4 sehr ausgeglichen verlief. Im neunten Game verwandelte schließlich die Schwedin ihren siebten Breakball zum 5:4. Nachdem Hofer gleich im Anschluss drei Matchbälle abwehren konnte, sicherte sie sich doch noch das Rebreak zum 5:5. Njuki ließ aber nicht locker und nahm der Grödnerin wieder den Aufschlag ab. Wiederum hatte sie aber nicht Hofer auf der Rechnung, die sich das erneute Rebreak zum 6:6 sicherte. So ging diese unglaubliche Partie in den Tiebreak. Hier musste sich Hofer nur hauchdünn mit 5:7 geschlagen geben.




Alter: 17 Tag(e)