• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Seppi zieht in Antwerpen ins Achtelfinale ein

Andreas Seppi (Foto: Facebook ATP European Open)

Andreas Seppi (Foto: Facebook ATP European Open)

17. Oktober 2016, 16:13 Tennis

Andreas Seppi hat am Montagnachmittag sein Erstrundenmatch beim ATP-Turnier in Antwerpen (566.525 Euro Preisgeld) gegen den Argentinier Federico Delbonis ausgetragen. Die Partie war sehr spannend und wurde erst im dritten Satz zu Gunsten des Südtirolers 7:6 (7), 5:7, 6:3 entschieden, der erstmals seit dem 29. August wieder ein Match gewann.

Im ersten Satz ging Andreas Seppi beim Stand von 2:2 mit einem Break 3:2 in Führung, kassierte postwendend das Rebreak und nahm Federico Delbonis schließlich noch einmal das Service ab. Anschließend erhöhte Seppi auf 5:3, ehe der Kalterer zwei Satzbälle vergab und das 4:5 hinnehmen musste. Seppi hätte zum Satzgewinn ausservieren können, kassierte stattdessen aber das zweite Break und die Pattsituation war wieder hergestellt (5:5). Der erste Spielabschnitt musste schlussendlich im Tie Break entschieden werden. Hier wehrte der „Azzurro“ vier Satzbälle ab, ehe er bei der ersten sich bietenden Gelegenheit nach 1:06 Stunden selbst den Spielabschnitt schnappte.

Federico Delbonis revanchierte sich im zweiten Satz. Beim Stand von 2:2 ging der Südamerikaner mit einem Break in Führung. Dieses hielt bis zum 4:3 aus Sicht der Nummer 46 der Welt, dann gelang Seppi mit dem Rebreak der Ausgleich. Im Anschluss ging Seppi in Führung und bei Aufschlag Delbonis hatte der Südtiroler drei Matchbälle, die Delbonis jedoch abwehrte und schließlich zum Ausgleich kam. Danach knöpfte er Seppi wieder das Service ab und entschied nach mehr als zwei Stunden Spielzeit den zweiten Satz 7:5 für sich.

Satz drei wurde im fünften Game so richtig spannend, als Delbonis zwei Breakbälle vergab und Seppi den Zähler erst im fünften Anlauf an Land zog. Danach glückte dem Kalterer gegen den in Antwerpen an Position acht gesetzten Delbonis sogar das Break zum 4:2, sowie bei eigenem Service das 5:2. Daraufhin verkürzte Delbonis auf 3:5, ehe Seppi nach fast 2:42 Stunden Spielzeit den Sack endgültig zumachte. 

In der Runde der letzten 16 trifft Seppi auf den Sieger der Partie Robin Haase (Niederlande/#60 der Welt) gegen Paul-Henri Mathieu (Frankreich/#64).

Alter: 52 Tag(e)