• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Baumann ist der große Gejagte im Kombi-Slalom - Paris 8.

Dominik Paris fuhr in der Abfahrt auf den siebten Rang (Pentaphoto)

Dominik Paris fuhr in der Abfahrt auf den achten Rang (Pentaphoto)

13. Februar 2017, 11:15 Alpine SKI-WM 2017

Am Montagmorgen wurde das Programm bei der Ski-Weltmeisterschaft in St. Moritz mit dem ersten Durchgang der Super-Kombi der Männer fortgesetzt. In Führung liegt der Österreicher Romed Baumann.

Der 31-jährige Tiroler legte eine fehlerfrei Fahrt hin und nahm dem zweitplatzierten Franzosen Adrien Theaux 12 Hundertstel ab. Baumann hat somit seine zweite WM-Kombi-Medaille, nach Bronze 2013 in Schladming, in Reichweite. Hinter Speed-Spezialist Theaux nimmt der überraschend starke Newcomer Thomas Dreßen aus Deutschland den dritten Platz ein. Medaillenchancen rechnet sich auch der fünftplatzierte Norweger Kjetil Jansrud aus, der bei der WM vor zwei Jahren Kombi-Silber einfuhr.

Auf ein kleines Wunder im Slalom muss Dominik Paris hoffen, der am Abfahrtshang zwar kaum Fehler beging, mit einer verhaltenen Fahrt aber wertvolle Zeit liegen ließ. Als bester Azzurro belegte er mit knapp sieben Zehntel Rückstand den achten Platz. "Ich finde hier einfach keine schnelle Linie, ich kann mir das selbst nicht erklären. Jetzt werde ich alles in die Waagschale werfen, denn im Slalom habe ich nichts mehr zu verlieren", versprach Paris nach der Abfahrt.


Bei Peter Fill ist die Enttäuschung groß


Für Peter Fill verlief auch der dritte WM-Auftritt nicht nach Wunsch. Der Kastelruther war zwar lange Zeit gut unterwegs, am Felsen verlor er aber etwas den Bodenkontakt, konnte sich in der Schrägfahrt nicht halten und fuhr am nächsten Tor vorbei. "Im Vergleich zur Abfahrt waren die Tore leicht versetzt, die Pistenbedingungen etwas anders. Schade, denn ich hatte mir für diese Kombi viel vorgenommen", gab Fill im Zielgelände zu Protokoll.

Auch der dritte Südtiroler im Bunde, Slalom-Spezialist Riccardo Tonetti, war mit dem ersten Durchgang nicht zufrieden: "Ich hatte mir die Abfahrt anders vorgestellt. Leider habe ich großen Rückstand, doch den werde ich im Slalom versuchen wettzumachen." Der Bozner war als 35. um mehr als 3 Sekunden langsamer als Baumann.

Die Entscheidung in der WM-Kombi der Männer ist für 13 Uhr angesetzt. Hier können sie den Slalom im Live-Ticker verfolgen.



Ergebnisse Ski-Weltmeisterschaft in St. Moritz (SUI):

1. Durchgang Super-Kombi, Männer
1. Romed Baumann (AUT) 1:39,25 Minuten
2. Adrien Theaux (FRA) +0,12
3. Thomas Dreßen (GER) +0,32
4. Martin Cater (SLO) +0,32
5. Andreas Sander (GER) +0,67
6. Kjetil Jansrud (NOR) +0,68
6. Carlo Janka (SUI) +0,68
8. Dominik Paris (ITA/Ulten) +0,69
9. Josef Ferstl (GER) +0,70
10. Matthias Mayer (AUT) +0,82
11.  Jared Goldberg (USA) +0,83
12. Vincent Kriechmayr (AUT) +0,87
13. Mattia Casse (ITA) +0,95
...
35. Riccardo Tonetti (ITA/Bozen) +3,16

Out: Peter Fill (ITA/Kastelruth)



SN/af

Alter: 10 Tag(e)