• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Ski-WM: Unwiderstehlicher erster Lauf von Worley – Mölgg 9.

Tessa Worley (Foto Facebook)

16. Februar 2017, 10:47 Alpine SKI-WM 2017

Tessa Worley gab im ersten Durchgang des Damen-Riesentorlaufs bei der Ski-WM in St. Moritz klar den Ton an. Manuela Mölgg riss am Ende zwar einen großen Rückstand auf, kann sich aber doch noch ihre Chancen ausrechnen.

Worley gegen Shiffrin – der WM-Riesentorlauf stand von Beginn an unter diesem Motto, immerhin gewannen die beiden Athletinnen fünf der sieben bisherigen Weltcuprennen. Am Ende wurde aus dem Zweikampf aber eine One-Woman-Show, zumindest im ersten Durchgang. Tessa Worley schwang sich mit der Startnummer eins aus dem Starthaus, fand beste Pistenbedingungen vor und legte auch noch eine sehr starke Fahrt hin. Besonders im oberen Teil fuhr sie sensationell. Am Ende stand ihr eine Zeit von 1.02,01 Minuten zu Buche – eine Barriere, die von keiner der darauf folgenden 97 Athletinnen überwunden werden konnte. Im Gegenteil: Sofia Goggia büße ohne größeren Fehler eine halbe Sekunde ein und wurde Zweite, Mikaela Shiffrin lag schon 0,72 Sekunden zurück und nimmt zur Halbzeit Platz drei ein.

Je höher die Startnummern, desto schlechter wurden die Pistenverhältnisse. Nach Shiffrin (Nummer 4) schaffte es keine Athletin mehr, den Rückstand innerhalb von einer Sekunde zu halten. Manuela Mölgg riss beispielsweise 1,42 Sekunden auf und landete so auf Rang neun.

Die Entscheidung geht ab 13 Uhr über die Bühne. SportNews und Stol halten sie dann per Live-Ticker auf dem Laufenden.


FIS Weltmeisterschaft in St. Moritz

Riesentorlauf der Damen, 1. Durchgang
1. Tessa Worley (FRA) 1.02,01 Minuten
2. Sofia Goggia (ITA) +0,48
3. Mikaela Shiffrin (USA) +0,72
4. Federica Brignone (ITA) +1,10
5. Simone Wild (SUI) +1,11
6. Nina Löseth (NOR) +1,21
7. Ana Drev (SLO) +1,31
8. Stephanie Brunner (AUT) +1,34
9. Manuela Mölgg (ITA/St. Vigil) +1,42
10. Marta Bassino (ITA) +1,49




Alter: 7 Tag(e)