• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Wierer & Co. in Östersund vom Winde verweht

Dorothea Wierer

Dorothea Wierer

30. November 2016, 19:34 Biathlon

Die Wind-Lotterie in Östersund brachte den heimischen Biathletinnen kein Glück: Im ersten Einzel-Wettkampf der Saison erlebten Dorothea Wierer & Co. bei schwierigen Bedingungen ein Rennen zum Vergessen und platzierten sich jenseits der Top-Ränge. Den Sieg holte sich Laura Dahlmeier.

Fast auf den Tag genau vor einem Jahr feierte Dorothea Wierer im Einzel-Bewerb einen sensationellen Sieg. Am Mittwoch ging der Auftritt der letztjährigen Gesamtweltcup-Dritten gründlich daneben. Zwar startete Wierer gewohnt stark ins Rennen, brachte bei normalen Windbedingungen die ersten fünf Scheiben im Liegend-Schießen sicher zu Fall und wies bis zum zweiten Stopp am Schießstand die beste Zwischenzeit des Feldes auf. Doch dann musste Wierer, genauso wie zahlreiche andere Top-Athletinnen, den aufkommenden Windböen Tribut zollen und verfehlte in den drei ausständigen Schieß-Anschlägen sieben Mal das Ziel. Für die ansonsten sehr sichere Schützin aus Niederrasen war das schon eine Hausnummer, die ihr sieben Strafminuten und den 31. Endrang einbrockte.


Dahlmeier gewinnt

Unbeeindruckt vom starken Wind zeigte sich dagegen die Deutsche Laura Dahlmeier, die ein starkes Rennen machte, nur zwei Mal daneben schoss und sich mit einer Zeit von 46.14 Minuten ihren siebten Weltcup-Sieg holte. Mit nur 15,8 Sekunden Rückstand auf Dahlmeier und einem Schießfehler kam die Französin Anais Biscond ins Ziel, während der dritte Platz überraschend an die Weißrussin Darja Jurkewitsch ging, die als einzige Athletin im Feld keinen einzigen Fehlschuss machte.

Keine Weltcuppunkte gab es dagegen für die weiteren Südtirolerinnen: Alexia Runggaldier schoss fünf Mal daneben und wurde 49., Federica Sanfilippo leistete sich acht Fehlschüsse und landete auf Platz 50., während Karin Oberhofer mit fünf Fehlern nicht über den 51. Rang hinauskam.

Am Donnerstag mit Beginn um 18 Uhr sind die Herren beim Einzel-Wettkampf im Einsatz. Für Furore wollen da auch Lukas Hofer und Dominik Windisch sorgen.


Biathlon-Weltcup in Östersund, Einzel der Damen (15 Kilometer):
1. Laura Dahlmeier (GER) 46.14,0 Minuten (2 Fehlschüsse)
2. Anais Biscond (FRA) +15,8 Sekunden (1)
3. Darja Jurkewitsch (BLR) +1.17,3 Minuten (0)
4. Franziska Preuss (GER) +1.37,9 (3)
5. Justine Braisaz (FRA) +1.52,4 (4)
6. Ekaterina Glazyrina (RUS) +2,42,3 (2)
7. Lisa Hauser (AUT) +3.04,9 (3)
8. Hanna Öberg (SWE) +3.14,6 (4)
9. Veronika Vitkova (CZE) +3.23,3 (5)
10. Vanessa Hinz (GER) +3.32,0 (3)
...
31. Dorothea Wierer (ITA/Niederrasen) +5.11,5 (7)
49. Alexia Runggaldier (ITA/St. Christina) +7.07,6 (5)
50. Federica Sanfilippo (ITA/Ridnaun) +7.25,0 (8)
51. Karin Oberhofer (ITA/Feldthurns) +7.25,2 (5)



SN/td



Alter: 9 Tag(e)