• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Südtiroler dominieren weiter den Transalpine-Run

Das Duo Steger/Steinhauser auf der dritten Etappe

Das Duo Steger/Steinhauser auf der dritten Etappe

1. September 2014, 17:05 Extremsport

Der 3. Teilabschnitt des Transalpine-Run sollte ursprünglich nach Prettau führen. Doch aufgrund schlechter Wetterbedingungen und Schneefalls auf der Birnlücke beschlossen die Veranstalter am Morgen die Strecke zu verändern, um die Sicherheit der Teilnehmer zu gewährleisten. So fand die heutige Etappe auf einer verkürzten, 28 km langen Alternativstrecke rund um Neukirchen am Großvenediger statt. Dies tat dem Siegeswillen der Südtiroler Teilnehmer allerdings keinen Abbruch: Sie gewannen erneut in drei Kategorien und sicherten sich zwei Podestplätze.

In der Klasse Senior Master belegten die Südtiroler Teilnehmer wieder alle drei Podestplätze. Allerdings mussten sich die Spitzenreiter Rudi Schöpf/Alfred Psenner  (Team LATSCH/SKINFIT BOZEN) zum ersten Mal geschlagen geben. Der Sieg ging nach zwei zweiten Plätzen an die Ahrntaler Peter Paul Steinhauser und Michael Steger (2:48.39). Sie gewannen mit einem Vorsprung von  3.06 Minuten auf Schöpf/Psenner. Auf Rang drei klassierten sich Alois Untersteiner und Franz Kröss (Team Sexten 2) vor Wolfgang Maurer und Heinrich Schötzer vom Team Sand.

Tamara Lunger und Annemarie Gross (TEAM GORE-TEX ACTIVE) waren auch auf verkürzter Strecke der Konkurrenz wieder haushoch überlegen und entschieden die dritte Etappe mit einem Vorsprung von 10 Minuten auf das deutsch-österreichische Duo Yvonne Lehnert und Kathrin Schichtl für sich.  Den dritten Platz belegten die Spanierinnen Cati Llado und Angie Rigo Bibiloni (+18.03).

Bereits den zweiten Sieg in Folge konnten Annelise Felderer  und Markus Planötscher (Team Niederdorf) feiern. Sie gewannen in der Master Mixed-Kategorie vor Marie De Sainte /Sebastien Clignote Marion (FRA-SUI/ +7.31). Rang drei ging an  Roberto und Maria Pilar Prades (SPA/+13.39).

In der Masterklasse errangen Eugen Innerkofler und Ivano Molin (BL) den dritten Platz, während Andreas Irsara  und Jenn Shelton in der Mixed-Kategorie als Zweite zum ersten Mal auf das Podest stiegen.

Bei den Herren wiederholten die Vinschger Daniel Jung und Ivan Paulmichl die Platzierung vom Vortag und wurden Vierte. Tagesschnellste waren die deutschen Stephan Hugenschmidt und Mirco Berne. Sie beendeten den Rundkurs um Neukirchen in 2:31.04,3 Stunden knapp vor den Schweden .Johan Johannson und André Jonsson (+0.04) und den Spaniern  David Lopez Castan und Alfredo Gil (+0.05).

Die Teilnehmer wurden nach dem Rennen mit dem Bus nach Prettau gebracht. Die morgige 4. Etappe des Transalpine-Run führt von Prettau über 31,50 km/1.796 Hm nach Sand in Taufers.

Die spektakuläre Alpenüberquerung zu Fuß und in Zweierteams endet nach acht Tagen, 293 km und ca.14.000 Höhenmetern am 6. September in Sexten. 350 Zweierteams aus über 30 Nationen, darunter 11 Südtiroler Mannschaften, nehmen am Rennen teil. 


Alter: 3 Jahr(e)