• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Transalpine-Run: Drei Südtiroler Sieger am Großvenediger

Tamara Lunger und Annemarie Gross wiederholten ihren Auftaktsieg (Foto: wisthaler.com)

Tamara Lunger und Annemarie Gross wiederholten ihren Auftaktsieg (Foto: wisthaler.com)

31. August 2014, 13:11 Extremsport

Die 2. Etappe des Transalpine-Run führte bei Regen und Nebel von St. Johann in Tirol über 49,20 km/1.819 hm nach Neukirchen am Großvenediger. Die Teilnehmer mussten rund 300 Höhenmeter mehr bewältigen als am ersten Tag. Die Südtiroler holten in drei von sechs Kategorien Gold und eroberten drei weitere Podestplätze.

In der Damenkategorie wiederholten Tamara Lunger und Annemarie Gross (TEAM GORE-TEX ACTIVE) ihren gestrigen Auftaktsieg und gewannen souverän. Sie  benötigten für den heutigen Streckenabschnitt 5:43.17 Stunden und verwiesen die zweitplatzierten Spanierinnen Cati Llado und Angie Rigo Bibiloni um 16.35 Minuten auf den zweiten Platz. Rang drei ging an Carmen Otto und Anne Gerlach aus Deutschland.

„Es war hart noch einmal fast 50 km bewältigen zu müssen“, sagt Tamara Lunger. „Die ersten 30 km waren relativ flach, dann begann aber die Steigung und wir haben unseren Rhythmus entschieden erhöht. Im Abstieg sind wir dann etwas vorsichtiger gewesen, um uns für die nächsten Etappen zu schonen“, so die 28-jährige Extremsportlerin aus Gummer.

In der Senior Master Kategorie belegten die Südtiroler Teilnehmer alle drei Podestplätze. Rudi Schöpf und Alfred Psenner gewannen mit 7.44 Minuten Vorsprung auf Peter Paul Steinhauser und Michael Steger vom Team Ahrntal, während der dritte Platz an Wolfgang Maurer und Heinrich Schötzer vom Team Sand ging. Alois Untersteiner und Franz Kröss (Team Sexten 2) wurden Vierte

Der dritte Südtiroler Sieg geht auf das Konto von Annelise Felderer  und Markus Planötscher (Team Niederdorf). Sie gewannen in der Master Mixed-Kategorie vor zwei spanischen Paarungen,  bestehend aus Roberto und Maria Pilar Prades (+1.50) sowie Encarnita Martinez Perez/Francisco Ramirez Perez (+30.49)

In der Masterklasse verbesserten sich Eugen Innerkofler und Ivano Molin (BL) gegenüber dem ersten Tag um einen Rang und wurden Zweite. Sie überquerten die Ziellinie 18 Minuten hinter den französischen Siegern Pascal Guiget und David Pasquio (4:36.16).

Bei den Herren kamen die Vinschger Daniel Jung und Ivan Paulmichl dem Podium einen Schritt näher. Sie verbesserten sich gegenüber der Startetappe um zwei Positionen und wurden Vierte. Der Tagessieg ging erneut an die Schweden Johan Johannson und André Jonsson (4:15.24).

Morgen kommt der GORE-TEX® TRANSALPINE-RUN nach Südtirol. Die dritte Etappe führt von Neukirchen am Großvenediger nach Prettau im Ahrntal. Die 700 Teilnehmer müssen 43,30 km zurücklegen und fast 2000 Höhenmeter bewältigen.

Die spektakuläre Alpenüberquerung zu Fuß und in Zweierteams endet nach acht Tagen, 293 km und ca.14.000 Höhenmetern am 6. September in Sexten. 350 Zweierteams aus über 30 Nationen, darunter 11 Südtiroler Mannschaften, nehmen am Rennen teil. 

Alter: 3 Jahr(e)