• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Derbysieg gegen Meran: Bozen festigt den ersten Platz

Für Meran ging eine über 9 Spiele anhaltende Siegesserie zu Ende (Foto: Facebbok)

Für Meran ging eine über 9 Spiele anhaltende Siegesserie zu Ende (Foto: Facebbok)

18. März 2017, 21:00 Handball

Am Samstagabend stand in der italienischen Serie A der zweite Spieltag der Playoff- und Playout-Runde auf dem Programm. Im Mittelpunkt stand dabei das Aufeinandertreffen der beiden Südtiroler Topklubs Bozen und Meran.

In der Bozner Gasteiner-Halle standen sich mit den Gastgebern und den Passerstädtern nämlich der Erst- und Zweitplatzierte des Playoff-Kreises gegenüber. Das mit Spannung erwartete Derby ging mit einem 33:27-Heimsieg der Talferstädter zu Ende. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit (15:15) schalteten die Weiß-Roten im zweiten Durchgang einen Gang höher und erspielten sich schließlich einen Sieg mit sechs Toren Vorsprung.

Dank des “Dreiers” festigte Bozen in der Tabelle seine Spitzenposition und liegt weiterhin souverän am Platz an der Sonne. Neuer Vize-Tabellenführer ist seit Samstagabend Pressano, das sich gegen Triest mit 27:24 durchsetzte und dadurch an Meran vorbeizog. Die “Schwarzen Teufel” fielen nach ihrer ersten Niederlage seit 3. Dezember auf den dritten Rang zurück.


Brixen verliert, Eppan gewinnt

Im Playout-Kreis musste sich Brixen Malo nach hartem Kampf im Siebenmeterwerfen geschlagen geben. Die Eisacktaler lieferten sich mit dem Zweiten des Klassements einen Schlagabtausch auf Augenhöhe, bei dem sie jedoch das schlechtere Ende auf ihrer Seite hatten. Nach einem nicht enden wollenden Siebenmeterwerfen zogen die Brixner mit 36:37 den Kürzeren.

Wesentlich besser verlief der Samstagabend dagegen für Eppan: Gegen das punktelose Schlusslicht Musile gaben sich die “Löwen” keine Blöße und setzten sich deutlich mit 29:16 durch. Durch den Heimsieg über den Tabellennachzügler machten die Überetscher im Klassement eine Position gut und sind nun hinter Cassano Magnago sowie Malo Dritter.


Poul Play Off, 2. Spieltag

Bozen – Meran 33:27 (15:15)
Bozen: Volarevic, Moretti 1, Sonnerer 7, Riccardi, Dapiran 4, Waldner, Stricker 1, Oberkofler, Sporcic 1, Mbaye, Gaeta 9, Pircher, Innerebner 4, Turkovic 6.
Meran: Sljiepcevic 8, Gufler H, Suhonjic 4, Brantsch, Raffl, Starcevic 4, Martinati, Rottensteiner, Gufler M. 5, Stecher T. 1, Stecher S, Stricker La, Stricker Lu. 2, Basic 3.


Pressano – Triest 27:24 (16:11)


Poul Play Out, 2. Spieltag

Malo – Brixen 37:36 n. S. (27:27, 11:13)
Malo: Aragona 7, De Vicari 6, Berengan M. 3, Bellini 2, Berengan S, Crosara, Danieli, Franzan 5, Iballi 1, Marchioro 6, Marino, Pamato 4, Pavlovic 3, Meneghello.
Brixen: Pfattner, Hirber 2, Mischi, Kovacs 4, Dorfmann 3, Wierer, Slanzi 4, Oberrauch 3, Mitterutzner, Lazarevic 11, Unterkircher, Oberrauch, Mitterutzner 6, Sader 3.


Eppan – Musile 29:16 (11:9)
Eppan: Tschigg 4, Oberrauch, Gaspar 4, Singer 8, Pircher A. 1, Andergassen 1, Bortolot, Wiedenhofer 2, Pircher M. 4, Michaeler 1, Lang 1, Trojer-Hofer 3, Deda, Haller.
Musile: Berto 1, Gasparini, Boem 1, Bresolin, Esposito 3, Ferronato 6, Rossignoli, Cadamuro 1, Ferrotti, De Vettor 4, Da Frè, Nicoletti, Ervigi.


Mezzocorona – Cassano Magnago 11:26 (5:12)


Tabelle Poul Play Off

1. Bozen 13 Punkte
2. Pressano 9
3. Meran 6
4. Triest 2


Tabelle Poul Play Out

1. Cassano Magnago 16 Punkte
2. Malo 13
3. Eppan 9
4. Brixen 8

5. Mezzocorona 2

6. Musile 0

 

Alter: 8 Tag(e)