• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Manege frei für die Dauer-Finalisten

Fasano und Bozen treffen im PalaZizzi aufeinander (Foto: FIGH)

20. Mai 2017, 09:41 Handball

Zum vierten Mal in Folge wird der Titel in der höchsten Handballliga nach Bozen oder Fasano wandern. Wer sich dieses Jahr die Trophäe schnappt, könnte sich bereits am Samstag ab 19.30 Uhr im PalaZizzi in Apulien andeuten.

Dann nämlich wird das Hinspiel im Meisterschaftsfinale zwischen Junior Fasano und dem SSV Bozen ausgetragen. Beide Spitzenklubs werden versuchen, für eine Vorentscheidung zu sorgen - wenngleich die Duelle der letzten Jahre von Ausgeglichenheit und Spannung geprägt waren. Auch das jüngste Aufeinandertreffen vor rund einem Monat im Pokalfinale war an Brisanz kaum zu überbieten. Damals behielt Fasano mit einem Tor Vorsprung die Oberhand. Nun sinnt Bozen auf Revanche.


"Das Beste im italienischen Handball"


Das lässt sich auch aus den Worten von Trainer Alessandro Fusina schließen. "Die Duelle mit Fasano sind Werbung für diesen Sport. Nach der Niederlage im Pokalfinale, wären nun wir wieder am Zug. Wir sind zum sechsten Mal in Folge im Endspiel der Serie A. Das ist bereits eine starke Leistung, doch am Ende zählt nur der Titel", so der Bozner Coach. Ihm pflichtet auch Fasano-Trainer Francesco Ancona bei: "Das ist das Beste, was das italienische Handball zu bieten hat. Kleinigkeiten werden dieses Duell entscheiden."

Am Samstag ab 19.30 wird sich zeigen, welches der beiden Teams die Nase vorne haben und als Favorit ins Rückspiel gehen wird. Dieses steigt am 27. Mai in Bozen.


Serie A, Finale:

Samstag, 20. Mai, 19.30 Uhr
Junior Fasano – SSV Loacker/Volksbank Bozen
Schiedsrichter: Simone, Monitillo

Samstag, 27. Mai, 19 Uhr
SSV Loacker/Volksbank Bozen – Junior Fasano



SN/af

Alter: 207 Tag(e)