• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Ein Heimweltcup zum Vergessen für die Azzurri

Aaron Kostner schnitt als bester Azzurro ab (Pentaphoto)

14. Januar 2018, 12:12 Nordische Kombination

Die italienischen Kombinierer mussten auch zum Abschluss der Weltcupetappe im Fleimstal eine herbe Pille schlucken.

Nur Newcomer Aaron Kostner überstand am Sonntagmorgen in Predazzo das Qualifikationsspringen. Der 18-Jährige aus St. Ulrich sprang im Weltcupbewerb dann auf den 41. Rang und hielt diese Position auch in der Loipe in Tesero. Alle weiteren Azzurri - darunter auch Oympiamedaillengewinner Alessandro Pittin und die Südtiroler Manuel Maierhofer, Armin Bauer und Lukas Runggaldier - scheiterten bereits in der Quali.

Den Sieg schnappte sich einmal mehr der Norweger Jan Schmid. Der Gesamtweltcupführende verwies den Österreicher Lukas Klapfer und Fabian Rießle aus Deutschland auf die Plätze zwei und drei.

Alter: 5 Tag(e)