• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Peter Fill zeigt im ersten Training schon seine Krallen

Peter Fill (Foto Sturk)

Peter Fill (Foto Sturk)

30. November 2016, 15:13 Ski Alpin

Am Mittwochmittag stellte die Abfahrts-Elite in Val d’Isère erstmals die Rennpiste vom Wochenende auf den Prüfstand. Beim ersten offiziellen Training präsentierte sich Peter Fill schon in einer tollen Form.

Der Kastelruther erzielte die zweitbeste Zeit des Feldes und durchquerte die Ziellinie nur 35 Hundertstelsekunden hinter dem Norweger Kjetil Jansrud, der mit 2.02,60 Minuten die Bestzeit des Tages aufgestellt hat. Die drittbeste Zeit stand Aleksander Aamodt Kilde zu Buche (+0,40), während Mattia Casse aus dem Piemont mit der hohen Startnummer 46 das Feld von hinten aufrollte und Vierter wurde (+0,52).

Christof Innerhofer und Dominik Paris befinden sich dagegen in Lauerstellung: Während der Gaiser den elften Platz (+0,95) belegte, fuhr der Ultner auf Rang 15 (+1,36). Werner Heel (37.) und Florian Schieder (69.) konnten mit ihren hohen Startnummern nichts mehr ausrichten.


Abfahrtstraining in Val d’Isére (FRA)
1. Kjetil Jansrud (NOR) 2.02,60 Minuten
2. Peter Fill (ITA/Kastelruth) +0,35 Sekunden
3. Aleksander Aamodt Kilde (NOR) +0,40
4. Mattia Casse (ITA) +0,52
5. Blaise Giezendanner (FRA) +0,55
6. Matthias Mayer (AUT) +0,64
7. Vincent Kriechmayr (AUT) +0,75
8. Erik Guay (CAN) +0,79
9. Andreas Sander (GER) +0,87
10. Travis Ganong (USA) +0,88
11. Christof Innerhofer (ITA/Gais) +0,95

15. Dominik Paris (ITA/Ulten) +1,36
37. Werner Heel (ITA/Walten) +2,39
69. Florian Schieder (ITA/Kastelruth) +4,33


Alter: 9 Tag(e)