• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Weltcup Alta Badia: So wird im Riesentorlauf gestartet

Florian Eisath geht als zehnter Läufer an den Start (pentaphoto.it)

Florian Eisath geht als zehnter Läufer an den Start (pentaphoto.it)

19. Dezember 2015, 18:40 Ski Alpin

Nach den beiden Speed-Bewerben auf der Saslong wird das Südtiroler Ski-Wochenende am morgigen Sonntag mit dem Riesentorlauf auf der „Gran Risa“ fortgesetzt. Insgesamt sind bei der 30. Ausgabe des Ski-Klassikers fünf Südtiroler am Start.

Der erste Durchgang, der für 9.30 Uhr angesetzt ist, wird vom Franzosen Victor Muffat-Jeandet eröffnet. Ted Ligety, der bereits zwei Mal in Alta Badia gewonnen hat, wird als Vierter auf die Piste gehen, Vorjahressieger und Top-Favorit Marcel Hirscher kommt hingegen als Fünfter an die Reihe.

Als erster Südtiroler Läufer wird Florian Eisath aus dem Starthaus gehen, er hat die Starnummer zehn zugelost bekommen. Für Manfred Mölgg (Nummer 27) und Riccardo Tonetti (Nummer 29) wird es am Ende der ersten 30 Läufer Ernst. Erst im hinteren Teil des Feldes sind Alex Zingerle und Simon Maurberger anzufinden: Sie werden mit Startnummer 55 bzw. 60 ins Rennen gehen.

Der zweite Durchgang beginnt um 12.30 Uhr.


Damen in Courchevel im Einsatz

Auch die Damen sind am morgigen Sonntag gefordert, im französischen Courchevel steht nämlich der vierte Riesentorlauf der Saison auf dem Programm. Zehn „Azzurre“ sind dabei insgesamt am Start, davon kommen zwei aus Südtirol: Manuela Mölgg, die mit Startnummer acht die zweite Gruppe der Riesentorlauf-Spezialistinnen anführen wird, und Karoline Pichler, die mit Startnummer 35 zum ersten Mal in dieser Saison in die Punkteränge fahren will. 

Der erste Durchgang beginnt um 10.30 Uhr, die Entscheidung steht ab 13.30 Uhr auf dem Programm.


Im Anhang finden sie die kompletten Startlisten der beiden Rennen als PDF-Datei angeführt.

 

Alter: 2 Jahr(e)