• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Triathlon: Italiens Mixed-Staffel bei der WM auf Platz 15

Verena Steinhauser war Teil der italienischen Mixed-Staffel (Foto: The Hurricane Team)

Verena Steinhauser war Teil der italienischen Mixed-Staffel (Foto: The Hurricane Team)

16. Juli 2017, 13:30 Triathlon

Das italienische Triathlon-Team hat bei der Mixed-WM-Staffel in Hamburg eine Platzierung im vorderen Feld verfehlt. Verena Steinhauser und Co. belegten in der Hansestadt den 15. Rang.

Zum neuen Weltmeister kürte sich Australien, das sich erstmals überhaupt WM-Gold in einem Triathlon-Staffelbewerb holte. Das Quartett aus Down Under setzte sich in 1:22.38 Stunden knapp vor Titelverteidiger USA (1:22.42) durch. Bronze ging an die Niederlande (1:22.47).

Für die „Azzurri“ reichte es nicht zu einem Spitzenplatz. Ilaria Zane, Alessandro Fabian, die Brixnerin Verena Steinhauser und Massimo De Ponti beendeten das Rennen an 15. Stelle. Steinhauser wurde als dritte Athletin eingesetzt. Die Eisacktalerin ging an elfter Position liegend in den Bewerb, fiel um zwei Plätze zurück und übergab als 13. an ihren Teamkollegen De Ponti.  

Die Mixed-Staffel feiert bei den Olympischen Spielen in Tokio 2020 ihr Debüt. In Hamburg musste jeder Triathlet 300 m Schwimmen, 6,6 km Radfahren und 1,6 km Laufen.


Matthias Steinwandter im Einzelrennen 44.

Bereits am Samstag war der Innichner Matthias Steinwandter im Einzelrennen der Herren im Einsatz. Der 24-Jährige konnte nicht mit den Besten der Welt mithalten und landete im starken Feld auf dem 44. Rang. Den Sieg holte sich der Spanier Mario Mola vor Jacob Birwhistle (Australien) sowie Ryan Sissons (Simbabwe). 

 

Alter: 127 Tag(e)

© by WhatsBroadcast