• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Diatec Trentino kehrt auf die Siegerstraße zurück

Pippo Lanza war Diatecs erfolgreichster Angreifer (Trabalza)

Pippo Lanza war Diatecs erfolgreichster Angreifer (Trabalza)

27. November 2016, 17:00 Volleyball

Nach zwei Niederlagen in Folge (1:3 gegen Piacenza, 2:3 gegen Modena) durften Simone Giannelli & Co. am Sonntagabend gegen Monza wieder jubeln.

Im Rahmen des 12. Spieltags der SuperLega UnipolSai wies Diatec Trentino das Team von Gi Group Monza mit 3:2 in die Schranken. Die Trentiner führten im PalaTrento vor rund 3800 Zuschauern bereits 2:0 nach Sätzen (25:18, 25:22), als die Gäste zur Aufholjagd bliesen und mit einem Teilergebnis von 25:22, bzw. 25:16 gleichzogen und einen fünften Satz erzwangen.

In der Entscheidung zeigten die Lorenzetti-Schützlinge Moral und zwangen die Gäste 15:11 in die Knie. Kapitän Pippo Lanza erzielte als bester Angreifer von Diatec Trentino 19 Zähler, bei Monza stach der Deutsche Simon Hirsch mit 24 Punkten heraus. Simone Giannelli steuerte dieses Mal drei Zähler zum Heimsieg bei. Dank des Erfolges qualifizierte sich Trient übrigens auch schon vorzeitig für das Viertelfinale des Italienpokals.


SuperLega UnipolSai, 12. Spieltag (Sonntag, 27. November)

Cucine Lube Civitanova - Expiriva Molfetta 3:1
Diatec Trentino - Gi Group Monza 3:2
Calzedonia Verona - Sir Safety Conad Perugia 0:3
Revivre Milano - Top Volley Latina 2:3
LPR Piacenza - Azimut Modena 1:3
Biosì Indexa Sora - Kioene Padova 3:2
Tonno Callipo Calabria Vibo Valentia - Bunge Ravenna 3:1


Die Tabelle:

1. Cucine Lube Civitanova 31 Punkte
2. Diatec Trentino 29
3. Azimut Modena 28
4. Sir Safety Conad Perugia 25
5. LPR Piacenza 21
6. Calzedonia Verona 19
7. Gi Group Monza 19
8. Tonno Callipo Calabria Vibo Valentia 15
9. Kioene Padova 14
10. Biosì Indexa Sora 11
11. Bunge Ravenna 11
12. Expiriva Molfetta 11
13. Top Volley Latina 9
14. Revivre Milano 9

Alter: 12 Tag(e)