b American Football

Tom Brady hört auf. © APA/getty / Mike Ehrmann

Tom Brady beendet Football-Karriere

Tom Brady macht Schluss. Der beste Football-Spieler der Welt hat seine beeindruckende Karriere beendet.

Nach Berichten des US-Sportsenders ESPN würdigte am Samstag auch die National Football League ihr Aushängeschild. GOAT (Greatest of all Time), schrieb die NFL in den sozialen Medien und auf der Liga-Homepage hieß es: „TB12 geht mit einer Trophäenkiste voller Auszeichnungen.“


Der siebenmalige Super-Bowl-Champion war in der vergangenen Woche mit den Tampa Bay Buccaneers gegen die Los Angeles Rams ausgeschieden und hatte seine Zukunft offengelassen.

Die Legende schlechthin
Der 44-Jährige spielte seit 2000 Football in der NFL, zunächst bis 2019 für die New England Patriots, mit denen er sechs Mal den Titel gewann. Danach wechselte der Quarterback nach Tampa und holte sich 2021 seinen siebten Super-Bowl-Ring. Gleich fünf Mal wurde er im Super Bowl als wertvollster Spieler (MVP) geehrt. Laut ESPN vollziehe Brady den Schritt mit Blick auf seine Gesundheit und seine Familie. Aber auch ein möglicher Umbau des Kaders der Buccaneers könnte den Schritt beeinflusst haben.

Tom Brady zieht einen Schlussstrich. © APA/getty / Mike Ehrmann


Brady selbst hat sich noch nicht zu seinem Karriereende geäußert. Er wollte auch nie einen großen Wirbel darum machen oder gar eine Abschiedssaison einläuten. Entsprechend erscheint der Schritt nur konsequent und logisch. Im Dezember antwortete Brady auf die Frage, wann er wisse, dass die Zeit für den Rücktritt gekommen sei: „Ich denke, ich muss einfach nach jedem Jahr schauen, wie die Situation aussieht für mich, persönlich und professionell.“ Er könne sich nicht vorstellen, Football jemals nicht zu lieben.

Mit Brady verlässt der Rekordmann die NFL. Kein Spieler gewann mehr Titel (7), schaffte mehr Yards durch Pässe (84 520) oder erzielte mehr Touchdowns (624). Insgesamt stand er zehn Mal im Super-Bowl-Finale. Wer hätte das für möglich gehalten, als er im Jahr 2000 beim Draft in der sechsten Runde als Nummer 199 gezogen wurde.
Noch immer Weltklasse
Aus sportlichen Gründen war der Rücktritt nicht notwendig. Dass es der älteste Spieler der Liga noch immer drauf hatte, zeigte er bis zum Schluss. So hatte er in der Hauptrunde die Bestwerte bei Touchdowns, erfolgreichen Pässen, Passversuchen und geworfenen Yards. Aber es gehe eben auch darum, was es sonst noch gebe im Leben. „Meine Kinder werden nicht jünger und ich möchte sicherstellen, dass sie auch bekommen, was sie brauchen“, hatte Brady stets betont – und damit ein Ende seiner Karriere angedeutet.

Die NFL muss damit in der nächsten Saison auf einige Stars verzichten. Auch Star-Quarterback Ben Roethlisberger beendete jüngst seine Karriere nach 18 Jahren. Der 39 Jahre alte Spielmacher der Pittsburgh Steelers zog einen Schlussstrich, nachdem sein Team gegen die Kansas City Chiefs ausgeschieden war. Roethlisberger holte zwei Super-Bowl-Titel mit den Steelers.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH