8 Badminton

Vize-Mannschaftsitalienmeister ASV Mals

Mals ist Vize-Italienmeister

Am vergangenen Wochenende wurde in Mailand der Mannschafts-Italienmeister-Titel ausgespielt. Vier Mannschaften hatten sich für die Play-Offs qualifiziert: BC Mailand, GSA Chiari, Fiamme Oro und der ASV Mals. Gespielt wurde im „best-of-five“-Modus.

Die Halbfinalspiele am Samstag waren: ASV Mals gegen GSA Chiari und BC Mailand gegen Fiamme Oro. Mailand verlor kein Spiel und zog mit 3:0 souverän ins Finale ein.

Die Malser mussten hingegen um den Final-Einzug kämpfen. Das erste Spiel (Damendoppel) verloren Lisa Sagmeister und Judith Mair gegen Iversen/Passeri mit 20:22 und 15:21. Im Herrendoppel glichen Lukas Osele und Kevin Strobl durch einen Dreisatz-Sieg gegen Baroni/Fredholm mit 21:15 19:21 21:11 aus und somit stand es 1:1. Es folgten die Einzelspiele und da konnte Judith Mair das Dameneinzel gegen Passeri mit 21:15 und 21:10 gewinnen. Mals stellte auf 2:1. Im Herrreneinzel gewann Julien Carraggi gegen Baroni mit 21:17 und 21:14, der ASV Mals zog mit 3:1 ins Finale ein.

Wie Finale 2018

Am Sonntag spielte Mals das Finale wieder gegen den Titelverteidiger BC Mailand, im Vorjahr – ging Mals mit 0:3 unter. Das Auftaktspiel war wieder das Damendoppel mit Sagmeister/Mair gegen Pirvanescu/Sonoda. Das Spiel gewannen die Malserinnen mit 21:16 21:15. Leider verloren die Vinschger das Herrendoppel mit Osele/Strobl und es stand 1:1. Das nächste Spiel war dann das Dameneinzel, das Mair gegen die Japanerin Sonoda 21:15 21:19 gewinnen konnte. Im Herreneinzel verlor Julien Carraggi verlor gegen Caponio mit 19:21 18:21. Es stand 2:2 und somit musste das letzte Spiel – das gemischte Doppel – entscheiden.

Für die Zuschauer war es toll und spannend, dass das letzte Spiel entscheiden musste. Leider mussten Kevin Stobl/Silvia Garino das Spiel in zwei Sätzen 21:23 17:21 gegen Wisnu/Corsini abgeben.
Das Finale wurde also mit 3:2 verloren – Mals wurde wieder Vize-Italienmeister, so wie letztes Jahr. BC Mailand wurde wieder Meister und ihre Spieler/innen aus Japan, Indonesien, Rumänien und Italien konnten den Titel zum sechsten mal gewinnen.


Finale Mannschafts-Italienmeisterschaft:

ASV Mals – BC Mailan 2:3 (1:0, 1:1, 2:1, 2:2, 2:3)




Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210