8 Badminton

Fink, Hamza, Strobl, Greco und Caponio (v.l.) bei der EM in Kiew.

So schlagen sich die Südtiroler bei der EM

Dieser Tage steht in Kiew die Badminton-Europameisterschaft auf dem Programm. Insgesamt sind drei Südtiroler mit dabei.

Der Malser Kevin Strobl schaffte es dabei mit seinem Partner Giovanni Greco ins Achtelfinale des Doppelbewerbs. Sie schlugen in der ersten Runde die beiden Slowaken Igor Bjelan/Andrija Doder mit 21:13, 21:13. Im Achtelfinale kämpfen die Azzurri nun gegen das britische Duo Ben Lane /Sean Vendy um den Einzug ins Viertelfinale.


Für Katharina Fink und Yasmine Hamza ging das EM-Debüt in der ersten Runde zu Ende. Die beiden Aushängeschilder der Südtirol Badminton School versteckten sich bei ihrem ersten Einsatz bei den internationalen Titelkämpfen nicht, auch wenn ihnen die Matchpraxis auf diesem Niveau fehlte. Gegen Bencisu Ercetin/Nazlican Inci mussten sie sich schließlich mit 11:21, 8:21 beugen. Die Türkinnen sind die Nummer 39 der Welt, die beiden Boznerinnen sind auf Position 209 klassiert.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos