d Basketball

War im 2. Halbfinale der überragende Argentinien-Akteur: Lui s Scola. © APA/afp / GREG BAKER

Basketball: Spanien und Argentinien im Finale

Die Finalisten der Basketball-Weltmeisterschaft in China stehen fest: Spanien und Argentinien werden um den Titel spielen, während sich Australien und Frankreich mit dem Spiel um Platz 3 begnügen müssen.

Die Basketball-Weltmeisterschaft geht in die letzte Runde: Am Sonntag steht um 10 Uhr das Spiel um Platz 3 an, um 14 Uhr steigt dann das große Finale.

In den Halbfinalspielen setzte sich zuerst Spanien in einem spannenden Herzschlagspiel in der 2. Verlängerung mit 95:88 gegen Australien durch. Das Spiel startete sehr ausgeglichen, nach dem 2. Viertel war zunächst Australien mit 5 Punkten vorne. Die Spanier glichen im 3. Viertel aus und im 4. Teil war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Beim Stand von 80:80 ging es in die erste Verlängerung, wo sich wiederum keiner absetzen konnte, sodass auch eine zweite Verlängerung nötig war. Spanien hatte dann den längeren Atem und brachte die 7-Punkte-Führung über die Zeit.

Das 2. Halbfinalspiel endete 80:66 für Argentinien. Frankreich, das im Viertelfinale noch sensationell die USA aus dem Turnier geworfen hat, enttäuschte gegen die Gauchos auf ganzer Linie und konnte zu keiner Zeit das abrufen, was sie gegen die Übermacht USA so ausgezeichnet hat. Vor allem der 39-jährige Ex-NBA-Star Luis Scola machte den Franzosen das Leben schwer, warf 28 Punkte und holte sich 13 Rebounds.

Autor: fs

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210