d Basketball

Giannis Antetokounmpo (links) konnte mit den Bucks die Serie ausgleichen. © APA/getty / Stacy Revere

Bucks gleichen Serie gegen Nets aus

Die Milwaukee Bucks haben in der Playoff-Serie gegen die Brooklyn Nets zum 2:2 ausgeglichen und wieder alle Chancen auf den Einzug in die Finals der Eastern Conference.

Im vierten Duell der beiden NBA-Teams holten die Bucks vor ihren Fans am Sonntag ein 107:96. Die Nets mussten dabei schon früh auf Kyrie Irving verzichten, der im zweiten Viertel umknickte und nicht weitermachen konnte. Auch James Harden stand dem Basketball-Team aus New York weiter nicht zur Verfügung.


Nach der Führung im ersten Viertel verloren die Nets den Zugriff auf die Begegnung. Kevin Durant kam zwar auf 28 Punkte, 13 Rebounds und fünf Vorlagen, bekam aber zu wenig Unterstützung seiner Mitspieler. Giannis Antetokounmpo kam auf 34 Punkte, zwölf Rebounds und drei Vorlagen und hatte zudem vier Mitspieler um sich, die ebenfalls im zweistelligen Bereich punkteten und den zweiten Sieg in Serie sicherstellten. Spiel fünf ist am Dienstag bei den Brooklyn Nets.

Nach dem Ende der Partie gab es im Fiserv Forum in Milwaukee einen Feueralarm, wie verschiedene US-Medien berichteten. Die Halle musste evakuiert werden. Weitere Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210