d Basketball

LeBron James und seine Lakers haben ein sicher geglaubtes Match noch aus der Hand gegeben. © APA / RONALD CORTES

Lakers vergeigen 17-Punkte-Führung

Die Los Angeles Lakers haben den möglichen sechsten Sieg aus den vergangenen sieben Spielen in letzter Sekunde aus der Hand gegeben. Beim 115:116 gegen die Indiana Pacers verspielte der NBA-Rekordmeister eine 17-Punkte-Führung im letzten Viertel noch.

Der Wurf zum Sieg bei auslaufender Uhr von Andrew Nembhard war die einzige Pacers-Führung in der zweiten Halbzeit. Die Mannschaft von Trainer Rick Carlisle kommt nun auf zwölf Siege und steht in der Eastern Conference auf Rang 4. Bester Werfer der Partie war Anthony Davis mit 25 Punkten. LeBron James kam auf 21 Zähler, bei den Pacers war Tyrese Haliburton mit 24 Punkten am erfolgreichsten. Die Orlando Magics mussten die fünfte Niederlage in Serie hinnehmen – ein 102:109 gegen die Brooklyn Nets um Superstar Kevin Durant.


An der Spitze der Eastern Conference holten die Boston Celtics ihren 17. Saisonsieg durch ein 140:105 gegen die Charlotte Hornets. Jayson Tatum verbuchte 35 Punkte für die Celtics. Auch die Topteams im Westen holten Siege. Tabellenführer Phoenix Suns setzte sich mit 122:117 gegen die Sacramento Kings durch, die Denver Nuggets gewannen 129:113 gegen die Houston Rockets.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH