d Basketball

Tomas Ress und Co. gewannen das zweite Finalspiel

Reyer Venezia sichert sich das zweite Finalspiel

Umana Reyer Venezia gewann das zweite Playoff-Finalspiel um den Italienmeistertitel. Am Montagabend holte sich die Mannschaft um den Buchholzer Kapitän Tomas Ress einen 79:64-Sieg gegen Dolomiti Energia Trentino.

48 Stunden nach der Niederlage im ersten Finalspiel,startete ReyerVenezia in das zweite Endspielvor heimischen Publikummit eindeutigmehr Elanund erspieltesich imersten Spielabschnitt gleich einen26:19-Vorsprung. Im zweiten Spielviertel konnte Trient den Rückstand, trotz des Ausfalls von Sutton, wieder wettmachen und zur Halbzeit stand es41:41. Der Ausfall von Sutton (16 Punkte im ersten Finalspiel)schwächte die Gäste vor allem abdemdritten Viertel, woVenezia auf 75:52 davonzog. Im finalen Viertel konntenRess & Co. ihren Vorsprung um zwei Punkte noch einmalausbauen und gewannen schließlich das zweite Playoff-Endspiel mit 79:64. Nun steht es in der Best-of-seven-Serie 1:1.

Tomas Ress stand im zweitenFinalspiel zwei Minuten lang auf dem Parkett. Der erfahrene Salurner blieb dabeiohne Punkte.

Das dritte Finalspielwird am Mittwoch, 14. Juni, um 20.45 Uhr in Trient angepfiffen.


Playoff-Finale – Spiel 2

Umana Reyer Venezia – Dolomiti Energia Trentino 79:64 (26:19, 41:41, 75:52)

Venezia : Viggiano 4, Visconti,Peric 12, Haynes 20, Filloy 6, McGee 7, Tonut 5, Ress, Batista 9, Stone, Ejim 9, Bramos 7.

Trentino : Hogue 8, Shields 12, Forray 6, Sutton 4, Gomes 7, Flaccadori 8, Craft 17, Lechthaler 2, Bernardi, Lovisotto.


Autor: sportnews