d Basketball

Basketball ist bei den Chinesen äußerst beliebt – egal ob klein oder groß. © AP

Wenig Protest und viel Jubel bei NBA-Show in China

Vereinzelte Proteste vor der Arena, ein verstärktes Polizeiaufgebot, aber auch Jubelstürme für Superstar LeBron James: Nach der tagelangen Kontroverse zwischen China und der NBA hat das Testspiel zwischen den Brooklyn Nets und den Los Angeles Lakers am Donnerstag in Shanghai stattgefunden. Auch das für Samstag angesetzte Re-Match in Shenzhen ist weiter geplant.

Bis zum Spieltag schien auch eine Absage der Auftritte der NBA-Stars möglich. Seit gut einer Woche herrscht Zwist um einen Twitter-Eintrag von Daryl Morey. Der General Manager der Houston Rockets hatte im Sozialen Netzwerk seine Unterstützung für die pro-demokratischen Demonstranten in Hongkong zum Ausdruck gebracht und damit im Reich der Mitte für einen Sturm der Entrüstung gesorgt.

Einige Protestanten hielten vor der Arena Transparente hoch. © APA/afp / STR


Dies zeigte sich auch rund um den 114:111-Sieg der Nets, als vereinzelte Protestierer vor der Halle Banner mit der Aufschrift „Fuck you Morey“ und „Fuck you Adam Silver“ hochhielten. Silver ist der Boss der NBA, der zuletzt das Recht auf freie Meinungsäußerung betont hatte.
Schon zuvor hatte das chinesische Fernsehen aus Protest über die Äußerungen der NBA-Offiziellen die Live-Übertragungen der beiden Tests gestrichen. Zwei Pressetermine mit Spielern und Klub-Offiziellen wurden von den Chinesen abgesagt.

LeBron James (Nummer 23) war der gefeierte Star. © APA/afp / HECTOR RETAMAL


Am Mittwochmorgen wurden dann in Shanghai von Arbeitern meterhohe Banner von den Außenseiten der Mercedes-Benz-Arena abmontiert. Auf den Werbefolien waren James, Anthony Davis und Kyrie Irving zu sehen, über eine mögliche Absage wurde spekuliert.
Doch James und Co. begeisterten schließlich das Publikum. Für Irving blieb es allerdings bei einem Kurzauftritt. Der Star der Nets musste erneut mit einer Gesichtsverletzung das Feld verlassen.

Autor: sid

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210