h Eishockey

In der Keine-Sorgen-Arena ging es voll zur Sache (Foto Eisenbauer)

4:3-Sieg in Linz! Die Foxes stehen im Halbfinale

Der HCB Südtirol Alperia steht im Halbfinale der EBEL-Playoffs! Mit einem 4:3-Sieg in der Keine-Sorgen-Arena in Linz verwandelten die Foxes im fünften Viertelfinalspiel den ersten Match-Puck, schickten die Black Wings in den vorzeitigen Sommerurlaub und stehen nun zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte in der Runde der besten vier.

Am Dienstagabend boten die Talferstädter ein Paradebeispiel an Effizienz und Cleverness: Linz hatte vor knapp 5000 Zuschauern übers ganze Match gesehen mehr Möglichkeiten, doch die Foxes nutzten ihre Chancen eiskalt aus und konnte nicht zuletzt auch auf einen überragenden Torhüter Melichercik bauen.


Starkes zweites Drittel der Bozner

Die Stahlstädter starteten zwar besser ins Spiel, doch der erste Treffer des Abends ging auf das Konto von Bozen: Nach einem schnellen Gegenstoß traf Toptorjäger Reid genau ins Kreuzeck – 1:0. Nach dem ersten Seitenwechsel übernahm Bozen das Kommando und drückte die Linzerimmer wieder in deren Hälfte zurück. Am Ende war es aber erneut ein Konter, der zum 2:0 führte. Dieses Mal nutzte Yogan einen gegnerischenFehler eiskalt aus. Doch damit nicht genug: Nach 32 Minuten hatte Reid hinter dem Tor ein Auge für Oleksuk, der die Scheibe nur noch über die Linie bugsieren musste – und schon führte der HCB in Linz mit 3:0.

Als die Hausherrenmit einem Schofield-Treffer nur wenige Minuten später auf 1:3 herankamen, ging eine kurze Schockwelle durch die Bozner Reihen – doch 26 Sekunden vor Ende des Abschnitts warSparks zur Stelle und krönte ein sehr starkes Bozner Drittel mit dem 4:1.


Auf Melichercik ist Verlass

Im dritten Drittel erwischte Linz einen Traumstart und verkürzte bereits nach 67 Sekunden durch Broda auf 2:4. Die Stahlstädter witterten nun Morgenluft, bissen sich aber immer wieder am herausragenden Melichercik die Zähne aus. Erst Potulny konnte den Bozner Goalie fünf Minuten vor Schluss bezwingen – und plötzlich wurde es in der Keine-Sorgen-Arena laut. Der HCB ließ sich dadurch aber nicht aus dem Konzept bringen, stand sicher und ließ nicht mehr viel zu. Es blieb beim 4:3für die Foxes.

Die Revanche ist also geglückt: In den vergangenen beiden Spielzeiten war für Bozen stets im Viertelfinale gegen Linz Schluss. Nun hat sich das Blatt gewendet.


Im Halbfinale wohl gegen Wien

Gewinnen die hochfavorisierten Salzburger ihre Seriegegen Graz (zurzeit 3:1 für die Mozartstädter), bekommt es Bozen im Halbfinale mit Wien zu tun.



EBEL, Viertelfinal-Playoffs, Spiel 5

EHC Black Wings Linz - HCB Südtirol 3:4 (0:1, 1:3, 2:0)
Tore: 0:1 Reid (12.01), 0:2 Yogan (26.32), 0:3 Oleksuk (31.45), 1:3 Schofield (34.48), 1:4 Sparks (39.34), 2:4 Broda (41.07), 3:4 Potulny (55.06)
Zuschauer: 4865.


Das EBEL-Viertelfinals im Überblick:

UPC Vienna Capitals - HC TWK Innsbruck
Endstand in der Best-of-seven-Serie: 4:0 - Wien steht im Halbfinale

EHC Black Wings Linz - HCB Südtirol Alperia
Stand in der Best-of-seven-Serie: 1:4 - HCB Südtirol Alperia im Halbfinale

EC Red Bull Salzburg - Moser Medical Graz 99ers (Mittwoch, 19.45 Uhr)
Stand in der Best-of-seven-Serie: 3:1

EC Klagenfurter AC - HC Orli Znojmo
Endstand in der Best-of-seven-Serie: 4:0 - Klagenfurt steht im Halbfinale




Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210