h Eishockey

Tommaso Traversa verlor mit Ritten gegen die Zeller Eisbären (Foto: Max Pattis) Eric Johansson schnürte einen Doppelpack (Foto: Optik Rapid) Radek Deyl trug sich beim Kantersieg des HC Gherdeina einmal in die Torschützenliste ein (Foto: Matthäus Kostner)

AHL: Ritten stolpert in Zell am See – Wölfe krallen sich Platz fünf

In der Alps Hockey League stand am Samstag der 20. Spieltag auf dem Programm. Dabei fuhren die fünf Südtiroler Teams drei Siege ein – wobei mit Ritten und Sterzing ausgerechnet die zwei bestplatzierten einheimischen Mannschaften eine Niederlage einstecken mussten.

Für die größte Überraschung des Abends sorgten die Zeller Eisbären, die gegen die Rittner Buam mit 3:1 die Oberhand behielten. Der amtierende Meister ging zwar durch einen Treffer von Tauferer in Führung, doch in der Schlussphase drehte Zell die Partie und fügte der Lehtonen-Truppe somitdie dritte Saisonniederlage zu. In der Tabelle bleiben die „Buam“ aber weiterhin an erster Stelle – auch wenn der Vorsprung auf Verfolger Jesenice (heute mit 5:1 gegen Cortina siegreich) bis auf einen Zähler zusammengeschmolzen ist.

Auch die Broncos aus Sterzing brachten eine Führung nicht über die Zeit. Die „Wildpferde“ lagen gegen Lustenau mit 1:0 bzw. 2:1 in Front, ließen sich im letzten Drittel aber überrumpeln und mussten den Vorarlbergern mit 2:4 den Vortritt lassen. Nach der Niederlage fielen die Wipptaler auf den sechsten Platz zurück.

Wesentlich besser verlief der Abend für den HC Pustertal : Die „Wölfe“ schlugen Kitzbühel vor eigenem Anhang mit 2:1, wobei der oft gescholtene Eric Johansson als Doppeltorschütze glänzte. Mit dem Sieg machten die Pusterer im Klassement einen ordentlichen Satz nach vorn und sind nun Fünfter.

Auch Tabellennachzügler Neumarkt hatte Grund zum Jubeln: Die Unterlandlerschlugen Fassa in einem torreichen Spiel mit 7:4 und fuhren damit ihren ersten Saisonsieg in regulärer Spielzeit ein. Ausschlaggebend für den sechsten Erfolg der „Wildgänse“ war ein fulminantes Schlussdrittel, in dem die Ekrt-Truppe mit einem Teilergebnis von 5:1-Toren die Weichen auf Sieg stellte.

Den höchsten Sieg der 20. Runde fuhr Kellerkind Gröden ein. Die Ladiner gaben sich gegen das abgeschlagene Schlusslicht KAC II keine Blöße und feierten ein 8:2-Schützenfest. Mit dem Sieg sorgten die „Furie“ dafür, dass der Abstand zu den weiteren Konkurrenten nicht weiter anwuchs.


Alps Hockey League – die Ergebnisse von Samstag, 25. November:

Neumarkt – Fassa 7:4 (0:0, 2:3, 5:1)
0:1 Bernard (22.09), 1:1 Graf (28.26), 2:1 Willeit (33.34), 2:2 Di Diomete (34.51), 2:3 Bernard (39.59), 3:3 Harcharik (44.49), 4:3 M. Sullmann (53.40), 5:3 Muzik (54.57), 6:3 Brighenti (56.33), 6:4 Bustreo (58.41), 7:4 Muzik (59.21)

Zell am See – Ritten 3:1 (0:1, 1:0, 2:0)
0:1 Tauferer (19.14), 1:1 Vala (39.23), 2:1 Widen (47.16), 3:1 Koblar (59.04)

Sterzing – Lustenau 2:4 (2:1, 0:0, 0:3)
1:0 Duffy (3.32), 1:1 Ulmer (10.32), 2:1 Deanesi (17.23), 2:2 Wilfan (41.12), 2:3 DeSantis (56.39), 2:4 DeSantis (58.34)

Pustertal – Kitzbühel 2:1 (1:0, 1:1, 0:0)
1:0 Johansson (16.10), 2:0 Johansson (20.27), 2:1 Sislannikovs (27.56)

Gröden – KAC II 8:2 (2:1, 3:1, 3:0)
0:1 Rassl (1.03), 1:1 Lundström (5.40), 2:1 Deyl (7.54), 3:1 G. Vinatzer (28.27), 4:1 G. Senoner (36.39), 4:2 Schettina (38.56), 5:2 Long (39.55), 6:2 Eastman (40.18), 7:2 G. Vinatzer (43.41), 8:2 A. Vinatzer (48.01)

Jesenice – Cortina 5:1 (2:0, 1:1, 2:0)
1:0 Basic (8.01), 2:0 Tavzelj (14.34), 2:1 Brace (26.29), 3:1 Svetina (31.14), 4:1 Planko (51.37), 5:1 Svetina (59.35)

Asiago – Feldkirch 3:0(1:0, 1:0, 1:0)
1:0 Pietroniro (14.25), 2:0 Olivero (38.38), 3:0 Miglioranzi (58.29)


Die Tabelle:

1. Rittner Buam 42 Punkte | 18 Spiele
2. HDD Acroni Jesenice 41 | 18
3. Migross Asiago Hockey 39 | 18
4. HK SZ Olimpija Ljubljana 35 | 19
5. HC Pustertal 34 | 19
6. WSV Sterzing Weihenstephan 33 | 18
7. VEU FBI Feldkirch 33 | 18
8. SG Cortina Hafro 30 | 19
9. EHC Bregenzerwald 30 | 19
10. EK Zeller Eisbären 28 | 19
11. EHC Alge Elastic Lustenau 25 | 18
12. EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel 24 | 18
13. Red Bull Salzburg Juniors 22 | 14
14. HC Fassa Falcons 17 | 18
15. HC Neumarkt Riwega 15 | 19
16. HC Gherdeina valgardena.it 15 | 19
17. EC Klagenfurter AC II 2 | 19

Autor: sportnews