h Eishockey

Sehr heimstark: Goalie Patrick Killeen, Roland Hofer und die anderen "Buam". (Foto: Pattis)

AHL: Rittner Buam peilen 11. Sieg im 11. Heimspiel an

Am Samstagabend steht in der Alps Hockey League der 23. Spieltag auf dem Programm. Dabei kommt es um 20.30 Uhr in Wolkenstein zum Südtiroler Kellerderby zwischen dem HC Gröden und dem HC Neumarkt. Tabellenführer Ritten hat hingegen Fassa zu Gast, während der HC Pustertal und der WSV Sterzing ins Veneto zu Cortina bzw. Asiago müssen. Hier die Vorschau:

Rittner Buam – HC Fassa (20 Uhr)
Die Vorzeichen sind klar: Tabellenführer Ritten ist zuhause eine Macht und hat alle bisherigen 11 Heimspiele gewonnen – mit einer beeindruckenden Tordifferenz von 49:11. Das Team von Coach Riku Lehtonen hat zudem beide bisherigen Saisonduelle gegen Fassa für sich entschieden. Die Gäste hingegen haben von ihren letzten 13 Partien 12 verloren und liegen auf dem vorletzten Rang.


HC Gröden – HC Neumarkt (20.30 Uhr)
Beide Teams befinden sich im letzten Tabellendrittel, aber die Grödner haben einen guten Lauf und zuletzt vier Spiele in Folge gewonnen. Derzeit ist der 8. Rang, den es für die Playoff-Teilnahme bräuchte, noch weit entfernt, aber es fehlen ja auch noch zahlreiche Partien. Neumarkt hingegen hat zuletzt zweimal mit 2:4 verloren, u.a. blamabel zuhause gegen den bis dahin sieglosen KAC II.


SG Cortina – HC Pustertal (20.30 Uhr)
Der HC Pustertal will seinen Vormarsch fortsetzen, der durch acht Siege in den jüngsten neun Partien möglich wurde. Das Hinspiel zuhause gegen die Ampezzaner fiel noch in den verkorksten Saisonbeginn und ging mit 2:5 verloren. Diese Schmach soll gerächt werden. Doch auch Cortina feierte zuletzt zwei deutliche Siege und will den Playoffplatz absichern.


Asiago – WSV Sterzing Broncos (20.30 Uhr)
Konträrer könnte die Ausgangslage kaum sein: Asiago hat sechs der letzten sieben Spiele gewonnen und den zweiten Tabellenrang erklommen. Die Broncos hingegen stecken in einem Formtief und haben in den letzten sechs Partien fünfmal das Eis als Verlierer verlassen. Aber: In den ersten beiden Saisonduellen setzten sich jeweils die Gäste durch. Ein gutes Omen für den WSV?


Die weiteren Spiele vom Samstagabend:
HK SZ Olimpija - HDD Jesenice (17.30 Uhr)
EK Zeller Eisbären - EC Kitzbühel (19.30 Uhr)


Die Tabelle der Alps Hockey League:
1. Rittner Buam 53 Punkte
2. Migross Asiago 48
3. VEU Feldkirch 46 (+ 1 Spiel)
4. HDD Acroni Jesenice 45 (-2 Spiele)
5. HC Wölfe Pustertal 42
6. HK SZ Olimpija Ljubljana38
7. WSV Sterzing Weihenstephan 36
8. SG Cortina 36
9. EC Bregenzerwald 36 (+2 Spiele)
10. EHC Alge Elastic Lustenau 31 (+1 Spiel)
11. EK Zeller Eisbären 31 (+1 Spiel)
12. EC Die Adler Kitzbühel 27 (-1 Spiel)
13. HC Gherdeina valgardena.it 24
14. Red Bull Salzburg Juniors 22 (-7 Spiele)
15. HC Neumarkt Riwega 18 (+1 Spiel)
16. HC Fassa Falcons 17
17. EC Klagenfurt II 5


SN/ds

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210