h AlpsHL

Armin Helfer hat seine Karriere beendet. © FOPPA IWAN

Armin Helfer verabschiedet sich in die Eishockeypension

Am 4. März ist im Brunecker Rienzstadion eine große Eishockey-Karriere zu Ende gegangen. Armin Helfer hat im Heimspiel des HC Pustertal gegen Jesenice (3:4) zum letzten Mal die Schlittschuhe geschnürt und diese danach an den Nagel gehängt.

Der bald 40-jährige Verteidiger hat in den vergangenen 22 Jahren viel erreicht. Er wurde 5 Mal mit dem HC Mailand Italienmeister, gewann 5 Mal den italienischen Supercup und 4 Mal den Italienpokal. Zudem nahm er an 19 Weltmeisterschaften teil.

„Früher oder später muss man einfach einen Schlussstrich ziehen. Dieser Moment ist jetzt gekommen. Ich trete lieber so ab. Es könnte ja auch sein, dass man irgendwann keinen Vertrag mehr bekommt oder verletzungsbedingt aufhören muss“, sagte der langjährige Kapitän des HC Pustertal.


Wem Helfer am meisten zu verdanken hat, von wem er sich am meisten abgeschaut hat, wer sein bester Mitspieler war und wie seine Zukunft aussieht, verrät er im ausführlichen Interview, das in der heutigen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten erschienen ist.

Autor: kp

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210