h AlpsHL

Tobias Kofler und der WSV hatten in Cortina einen schweren Stand, gewannen aber trotzdem. © O. Brunner

„Big Win“: Broncos jubeln in Cortina

Am Donnerstagabend fuhr AlpsHL-Spitzenreiter Pustertal einen hart erkämpften Erfolg ein. Sterzing feierte bei einem direkten Tabellennachbarn einen Sechs-Punkte-Sieg, während Gröden Meister Asiago beinahe ein zweites Mal zu Fall gebracht hat.

In Sterzing und Umgebung dürfte am späten Donnerstagabend ein tiefes Durchatmen zu vernehmen gewesen sein. Nach zuletzt vier Pleiten aus fünf Spielen beendeten die ansonsten so auswärtsschwachen Wipptal Broncos ausgerechnet in Cortina den Negativtrend. Der Alt-Meister saß den Fuggerstädtern als Tabellenneunter und direkter Verfolger ganz dicht im Nacken. Tommy Kruselburger, Matthias Mantinger und der unermüdliche Jure Sotlar im Powerplay drehten die frühe Cortina-Führung und legten zugleich den Grundstein für den späteren 3:2-Erfolg.

Wölfe drehen spät auf

Auch im Heimspiel von Ligakrösus HC Pustertal gegen den Tabellennachzügler EC Bregenzerwald ging es unerwartet knapp her. Nach einem torlosen ersten Drittel gerieten die Wölfe sogar mit 0:1 ins Hintertreffen, ehe Lukas De Lorenzo Meo kurz vor der zweiten Sirene den Ausgleich erzielte. Erst in den letzten Spielminuten rangen die feldüberlegenen, aber lange Zeit abschlussschwachen Brunecker die Vorarlberger doch noch nieder: Ivan Althuber, Tommaso Traversa und Markus Gander per Empty-Net-Treffer trafen zum finalen 4:1-Sieg.

Gröden kratzt am nächsten Coup

Für kurze Zeit schien es so, als könnte auch der HC Gröden an diesem Spieltag sein Punktekonto aufstocken. Wie beim überraschenden Sieg im jüngsten Aufeinandertreffen am Samstag bot das Lefebvre-Team dem sichtlich angeschlagenen Meister aus Asiago auch im Retourspiel tapfer die Stirn. Zu Beginn des Schlussdrittels glich Michael Sullmann zum 1:1 aus. Sehr zur Freude der gut 600 Zuschauer, deren Jubel aber nur 50 Sekunden später sofort wieder verhallte, als Federico Benetti HCG-Goalie Misa Pietilä zum zweiten Mal das Nachsehen gab und den Favoriten aus dem Veneto zum 2:1-Sieg schoss.

Die Ergebnisse im Überblick:
Pustertal - Bregenzerwald 4:1
Tore: 0:1 Haidinger (23.27), 1:1 Lukas De Lorenzo Meo (38.57), 2:1 Althuber (52.39), 3:1 Traversa (54.39), 4:1 Gander (58.52)
Zuschauer: 500

Cortina - Wipptal 2:3
Tore: 1:0 Lacedelli (4.30), 1:1 Kruselburger (11.22), 1:2 Mantinger (25.28), 1:3 Sotlar (31.41), 2:3 Sanna (41.35)
Zuschauer: 433

Gröden - Asiago 1:2
Tore: 0:1 Bardaro (19.37), 1:1 Sullmann (40.24), 1:2 Benetti (41.15)
Zuschauer: 622

RB Juniors - Kitzbühel 5:1
Tore: 1:0 Nordberg (11.14), 2:0 Eckl (22.42), 3:0 Nordberg (23.47), 4:0 Evertsson (29.11), 5:0 Lobach (41.17), 5:1 Lenes (52.52)
Zuschauer: 57
Die Tabelle:
SPGUVTVP
1. HC Pustertal292702117:4079
2. Laibach272106103:5761
3. Lustenau282008113:7160
4. Rittner Buam272007110:6359
5. Feldkirch2818010105:6856
6. Salzburg II281801095:6954
7. Asiago Hockey27180992:7452
8. Wipptal Broncos291501496:8048
9. SG Cortina291501486:9244
10. Jesenice2614012109:7843
11. HC Gröden291201768:9937
12. Zell am See311002185:13130
13. EC Kitzbühel281001866:10629
14. Bregenzerwald27602167:10620
15. Mailand28502367:12117
16. Klagenfurt II27502270:13514
17. HC Fassa28402467:12611


Autor: fop

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210