h AlpsHL

Daniel Erlacher hält den Wipptal Broncos die Treue. © Oskar Brunner

Broncos binden weitere fünf Stürmer

Die Wipptal Broncos Weihenstephan basteln weiter am neuen Kader und haben die Verträge mit den Stürmern Paul Eisendle, Daniel Erlacher, Tommy Gschnitzer, Tommy Kruselburger und Alex Planatscher verlängert.

Daniel Erlacher ist mit 30 Jahren der „Senior“ und kann auf einen reichen Erfahrungsschatz aus 149 Spielen in der Alps Hockey League, 158 Matches in der Serie A und 121 Partien zwischen Serie A2 und Serie C bauen. Da er nur 33 davon nicht mit den Weißblauen bestritt, macht ihn das zum dienstältesten Bronco nach Kapitän Fabian Hackhofer. In der abgelaufenen Saison konnte „Erle“ seine Karrierebestleistung aus dem Vorjahr wiederholen und erzielte 3 Tore, 8 Assists und 11 Punkte.


Paul Eisendle geht in seine dritte Saison mit den Broncos. Im Vorjahr erzielte der 189 cm große und 90 kg schwere Flügel 4 Punkte (1 Tor, 3 Assists) in 44 Spielen. 22 Strafminuten beweisen, dass er auch vor einer raueren Gangart nicht zurückschreckt. Tommy Gschnitzer, der im November 23 Jahre alt wird, ist zum vierten Mal beim Seniorteam dabei. Der 174 cm große und 72 kg schwere Center ist ein technisch versierter Spieler, der mit einer guten Spielübersicht ausgestattet ist. Im Vorjahr bestätigte er seine positive Entwicklung, als er erst spät zum Team stieß, aber in 30 Spielen immerhin 2 Tore und 3 Assists für 5 Scorerpunkte sammelte.

Tommy Kruselburger will sich in der Broncos-Mannschaft etablieren. © Oskar Brunner


Tommy Kruselburger ist mit 25 Jahren kein wirklich junger Spieler mehr. Dem 180 cm großen und 81 kg schweren Flügelstürmer ist es jedoch noch nicht gelungen, sich als Stammspieler zu etablieren. Kruselburger hat bereits 146 Matches mit den Broncos bestritten. In der vorletzten Saison schien er mit 8 Toren und 13 Scorerpunkten in 35 Spielen den Durchbruch geschafft zu haben, bevor ihn eine Gehirnerschütterung zurückwarf. In der vergangenen Spielzeit gelangen ihm in 41 Spielen 4 Tore und 4 Assists.

Alex Planatscher ist im Dezember 1998 geboren und mit 21 Jahren der jüngste des Quintetts. Der 182 cm große und 82 kg schwere Flügel schaffte in der Vorsaison den Sprung in die erste Mannschaft, wo er sich mit Fleiß, Einsatz und Kampfstärke einen Platz erkämpfte. In 44 Spielen gelangen ihm zwar noch keine Scorerpunkte, aber 20 Strafminuten zeugen von seinem Einsatz für das Team.
Testspielkalender steht noch nicht
Die Wildpferde arbeiten noch immer am Testspielkalender, denn erst Anfang dieser Woche hat ein Team aus Deutschland eine fest eingeplante Partie abgesagt. Fest steht hingegen, dass das erste Match in der Weihenstephan Arena bereits am nächsten Samstag, den 12. September stattfindet, und zwar gegen den Ligakonkurrenten EHC Lustenau.

Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210