h AlpsHL

Bei Markus Gander stehen die Zeichen in Bozen auf Abschied.

Der HC Pustertal ist sich mit einem Foxes-Stürmer einig

Das Rätselraten um die sportliche Zukunft des langjährigen EBEL-Stürmers Markus Gander dürfte ein Ende haben: Er steht kurz vor einem Wechsel nach Bruneck.

Seit Monaten ist klar, dass es für Markus Gander beim HC Bozen eng werden würde. Er fand nach seiner Verletzung im Herbst 2017 zwar wieder den Anschluss, fiel dann jedoch der Punkteregelung zum Opfer und sah den triumphalen Playoff-Durchmarsch der Foxes nur mehr von der Tribüne aus. Das sechsjährige Engagement des Sterzingers in der Landehsauptstadt neigt sich nach 271 EBEL-Spielen (93 Scorerpuntke) dem Ende zu.

Nachdem er vom HCB bislang kein neues Vertragsangebot bekommen hat, nahm der 29-jährige Nationalspieler Verhandlungen mit seinem Heimatverein Sterzing und dem HC Pustertal auf. Den Broncos hat Gander mittlerweile eine Absage erteilt, dafür scheint er auf die Transferachse von Bozen nach Bruneck aufzuspringen. Mit den Wölfen hat Gander bereits eine grundsätzliche Einigung erzielt, allerdings fehlt noch die Vertragsunterschrift. Wenn nichts Unvorhergesehenes geschieht, wird der Stürmer kommende Saison also im Rienzstadion auf Torejagd gehen.

Wechselt auch Marchetti in die AHL?

Neben Gander zeichnet in der Offensive des HC Bozen ein weiterer Abgang eines italienischen Nationalspielers ab. Der 23-jährige Michele Marchetti, dessen Verhältnis zu HCB-Coach Kai Suikkanen zuletzt belastet war, liebäugelt mit einem Wechsel zu AHL-Meister Asiago.

Viktor Schweizer dürfte es jedenfalls freuen, denn die beiden potenziellen Abgänge erhöhen die Chance des Niederdorfers auf einen Verbleib beim EBEL-Meister. Wie bei Gander und Marchetti steht allerdings auch bei ihm eine definitive Entscheidung noch aus. Apropos Entscheidung: Eine solche wird in Bozen in Bezug auf die Besetzung der ersten Sturmlinie in Kürze erwartet. Gut möglich, dass die Klubführung die nächsten Tage eine weitere Verstärkung aus dem Ärmel zaubert.


Autor: alexander foppa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210