h AlpsHL

Für die Broncos geht's ans Eingemachte. © Oskar Brunner

Der Kampf um die Play-Off-Plätze ist entbrannt

Vor dem Start der italienischen Meisterschaft müssen Südtirols Mannschaften nochmal in der AlpsHL ran. Während Sterzing und Ritten zuhause gefordert sind, muss der HC Pustertal auswärts ran.

Für die Broncos geht es am Samstagabend gegen Feldkirch ans Eingemachte. Ein Sieg muss her, wenn man die Vorarlberger vom siebten Platz noch verdrängen will. Der Abstand beträgt momentan fünf Punkte, wobei Stanley & Co. ein Spiel mehr bestritten haben.

Der siebte Rang wäre für Ivo Jans Mannschaft wichtig, weil man damit einen stärkeren Gegner in den Play-Offs aus dem Weg gehen würde. Für die Broncos stehen die Chancen, als Sieger vom Eis zu gehen, nicht schlecht, denn Feldkirch durchlebt momentan keine einfache Zeit. Von den letzten vier Spielen konnten die Österreicher keines gewinnen. Außerdem entschied Sterzing das einzige Duell in dieser Saison für sich.

Während der HC Pustertal, der in Cortina auf Punktejagd geht, sich nicht um den Einzug in die Masterround sorgen muss, will Ritten seinen zweiten Platz in der Tabelle behaupten. Allerdings wartet eine schwierige Aufgabe: Die Buam empfangen den Tabellen-Vierten Lustenau. Ein Sieg wäre auch wichtig, um sich ein kleines Polster Richtung vierten Platz zu verschaffen.

Die AlpsHL-Partien vom Wochenende
Samstag, 19. Januar:
HDD Jesenice - Red Bull Juniors (18 Uhr)
Wipptal Broncos - VEU Feldkirch (19.30 Uhr)
Rittner Buam - EHC Lustenau (20 Uhr)
EC Kitzbühel - Olimpija Ljubljana (20 Uhr)
SG Cortina - HC Pustertal (20.30 Uhr)
Asiago - EC Bregenzerwald (20.30 Uhr)

Sonntag, 20. Januar:
KAC II - Red Bull Juniors (19.30 Uhr)

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210